Mo, 25. Juni 2018

Höchststand

09.06.2008 10:08

Schon 57 Prozent Frühpensionisten sind "Hackler"

Die Zahl der Frühpensionen sinkt weiter, dagegen steigt jene der sogenannten "Hackler"-Pensionen kontinuierlich an. Im Mai gab es nach jüngsten Daten des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger 108.364 vorzeitige Alterspensionen. Die darin enthaltene Zahl der "Hackler" erreichte wiederum mit 61.791 einen Höchststand. Damit beträgt der Anteil der Hackler an den Frühpensionen bereits 57,02 Prozent.

Einen neuen Rekord gibt es wieder einmal bei der Anzahl sämtlicher Pensionen. Diese stiegen auf den bisherigen Rekordwert von 2.138.614. Und auch die Invaliditätspensionen gehen weiter nach oben - auf nunmehr 444.920. Bei den Korridorpensionen gibt es bereits 3.520 Männer, die diese mit höheren Abschlägen versehene Pensionsart in Anspruch nehmen.

Zuletzt hatte die Regierung den Beschluss über das eigentlich schon paktierte Pensionspaket vertagt. Die Koalitionsparteien hatten sich ja bereits auf die Verlängerung der Hackler-Regelung bis 2013 sowie die Einrichtung einer Pensionsautomatik geeinigt. Die SPÖ sagte später Nein zur Automatik, woraufhin die Einigung verschoben wurde.

Die ursprünglich paktierte Pensionsautomatik sieht vor, dass bei steigender Lebenserwartung und gleichzeitig steigenden Ausgaben im Pensionssystem an den Nachhaltigkeitsfaktoren geschraubt wird. Dies hieße, dass entweder das Antrittsalter oder die Beiträge hinaufgesetzt werden würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.