Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.03.2017 - 19:09
Foto: DAK

So bleibst du auch im Urlaub schlank

20.02.2008, 08:56
Wer kennt das nicht: Im Urlaub erwarten uns kulinarische Genüsse, die uns normalerweise das ganze Jahr über nicht gegönnt sind. Endlose Büffets mit bunten Köstlichkeiten und wunderbare Mehrgang-Menüs warten darauf, verkostet zu werden. Speziell in fremden Ländern lockt das exotische Speiseangebot und verführt dazu, den ganzen Tag nur eins zu tun: genießen. Und damit leider oft auch zunehmen. Der Schritt auf die Waage nach dem Urlaub ist nicht selten ein Schock. Doch das lässt sich ganz einfach vermeiden. krone.at verrät dir, wie du deine Figur behältst und trotzdem genießt.

Vorher - nachher?

Vor dem Urlaub zu hungern macht wenig Sinn. Der Jo- Jo- Effekt ist praktisch vorprogrammiert. Denn zuerst entziehst du dem Körper Kalorien, und belastest ihn danach wieder mit Unmengen an Köstlichkeiten, die noch dazu oft ungewohnt, schwer verdaulich, scharf oder fett sind. Die Folge: Magenschmerzen, Durchfall, Verdauungsprobleme – und das vermiest dir deine wohlverdiente Erholung. Auch nach dem Urlaub zu hungern zahlt sich nicht aus – du wirst ebenso mit dem Jo- Jo- Effekt zu kämpfen haben. Besser also, du achtest gleich im Urlaub auf die richtige Ernährung.

Weniger, dafür öfter!

Du solltest im Urlaub versuchen, lieber fünf Mal täglich eine Kleinigkeit zu essen, als immer nur zu den Hauptmahlzeiten so richtig zu völlern. Achte darauf, was dein Körper zu dir sagt. Speziell in warmen Destinationen sind große Mahlzeiten oft eine Belastung für deinen Kreislauf und dein Wohlbefinden. Hast du bei griechischer Hitze keinen Hunger, dann lass einfach einmal das Mittagessen aus.

All- Inclusive – aber richtig!

Oft hat man das Gefühl, aus der gebuchten Leistung das Meiste herausholen zu wollen – damit es sich auszahlt. Und genau dieses Denken schlägt sich auf deinen Hüften nieder. Du solltest daher gerade bei Buffets immer nur kleine Portionen auf deinen Teller laden. So kannst du einiges verkosten, merkst aber rechtzeitig, wenn du satt bist. Und musst dabei nicht auf den Nachtisch verzichten. Auch bei deinen Kindern solltest du ein Auge darauf haben, dass sie nicht ständig zur Snackbar laufen und ein Eis nach dem anderen verschlingen. Denn gerade Kinder tun sich schwer damit, Maß zu halten.

Viel Gemüse essen

Besonders in den warmen Urlaubsdestinationen empfiehlt sich leichte Kost. Dazu gehört auch viel Gemüse. Gut für deine Figur, gut für dein Energieniveau, gut für dein Wohlbefinden. Auch die Wahl von Fisch und Geflügel hilft dir dabei, die Kalorien zu begrenzen, und trotzdem herrlich zu genießen.

Vorsicht beim Frühstücksbuffet

Einmal ganz ehrlich: Isst du zum Frühstück normalerweise Würstchen, Baked Beans, gebratenen Speck oder Unmengen von Eierspeise? Nein? Warum solltest du das dann also im Urlaub tun? Besonders, zumal es sich hierbei wirklich nicht um regionale Spezialitäten handelt - es sei denn du befindest dich in den USA oder England. Wenn dich der Appetit verleitet, dann koste davon. Aber ernähre dich grundsätzlich so wie zu Hause. Wenn du Neues probieren willst, dann greife zu regionalen Obst- Sorten, Müsli, Joghurt, Brot und Ähnlichem. Sehr lecker, und figurneutral.

Viel trinken!

Du solltest über den Tag verteilt viel Flüssigkeit zu dir nehmen: Fruchtsäfte, Tee, Mineralwasser, Fruchtcocktails. Finger weg von süßen Softdrinks. Und oft ist auch Alkohol dafür verantwortlich, dass der Waagenzeiger in die falsche Richtung wandert. Auch hier gilt: Genießen erlaubt, aber in Maßen.

Bewegung

Schwimmen, spazieren gehen, Stadtbummel – im Urlaub gibt es viele Möglichkeiten, in Bewegung zu bleiben und damit die genossenen Kalorien auch wieder zu verbrennen. Verbringst du deinen Urlaub hauptsächlich am Strand liegend, dann solltest du deine Nahrungszufuhr auch entsprechend anpassen. Gemein: Wer den ganzen Tag am Strand liegt, hat viel Zeit, ans Essen zu denken. Und isst oft mehr, als jemand, der unterwegs ist. Tipp: Besorge dir Obst, und trinke viel.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum