Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 05:05

Koffer weg ¿ was tun?

16.04.2008, 08:14
Gleich nach der Landung macht sich im Bauch vieler Flugpassagiere ein unangenehmes Gefühl breit. Was, wenn er nicht da ist? Was, wenn ausgerechnet mein Koffer fehlt? Das Warten am Gepäcksband ist schier endlos – und dann passiert genau das, wovor du dich gefürchtet hast: Alle anderen Fluggäste haben ihr Gepäck schon bekommen, nur du wartest noch immer. Das ist leider nicht allzu selten der Fall. Und so unangenehm die Situation auch ist, eigentlich ist die Leistung der Airlines beachtlich: Von Milliarden Gepäckstücken pro Jahr geht nur ein winzig kleiner Bruchteil verloren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dich trifft, ist also eher gering. Hier erfährst du, was du tun kannst, wenn es dich trotzdem erwischt.

Zunächst gilt es, Ruhe zu bewahren. Über 95 Prozent aller verlorenen Gepäckstücke werden innerhalb der ersten fünf Tage wieder gefunden. Nur 0,02 Prozent verschwinden endgültig. Gründe für verlorene Gepäckstücke sind zusätzliche Sicherheitskontrollen beim Gepäck, zu spätes Einchecken, Anschlussverspätungen, Computer- Lesefehler, zu viele zu sperrige Gepäckstücke oder Ausfälle der Gepäckförderanlagen am Flughafen. Bist du betroffen, dann solltest du dich sofort am Gepäckschalter in der Ankunftshalle melden, oft auch unter „Lost and found“ zu finden. Hier gibst du Bescheid, dass dein Koffer offenbar nicht mitgekommen ist. Das Personal wird dich um dein Ticket bitten, in dem sich auch der Aufkleber mit der Registrierungsnummer deines Koffers befindet.

Dann wirst du gebeten, deinen Koffer genau zu beschreiben, mit Unterstützung durch Fotos von den häufigsten Taschenarten. Weiters wird man dich nach dem Schlüssel für deinen Koffer bzw. die Kombination deines Nummernschlosses fragen, weil der Zoll die verlorenen Gepäckstücke oft auch kontrollieren will. Dann musst du deine genaue Adresse und Telefonnummer angeben. Sobald die Daten aufgenommen wurden, bekommst du eine Referenznummer, und wirst informiert, sobald dein Gepäckstück wieder aufgetaucht ist. Bei Austrian Airlines kannst du dich auf der Homepage informieren, wie der Fortschritt der Suche aussieht. Dein Koffer wird dann von den Airlines kostenlos bis an deine Haustür geliefert. Bei der Auslieferung werden jene Passagiere bevorzugt, die eine andere als ihre Heimatadresse angeben – Urlauber haben Priorität.

Was soll ich nun anziehen?

Bist du gerade unterwegs in deinen Urlaub, dann wirst du ohne Koffer vermutlich ein Problem haben, da dir nun Kleidung und Waschzeug fehlen. Wenn du auch im Handgepäck nichts hast, um ein paar Tage zu überbrücken, solltest du das unbedingt bei der Verlustmeldung mitteilen.

Bei Austrian Airlines, British Airways und American Airlines bekommst du dann ein „Overnight- Kit“ mit den wichtigsten Toilettenartikeln und Unterwäsche. Auch bei der Lufthansa bekommt man Toilettenartikel. American Airlines gibt zusätzlich wenn notwendig Restaurant- und Hotelgutscheine aus, allerdings ist der eigenständige Ersatz- Einkauf auf Kosten der Airline nicht gestattet. Austrian Airlines, Air France, Lufthansa und Thai Airways gestatten dir den Einkauf der notwendigen Toiletteartikel und Wäsche – allerdings gibt’s auch hier Bedingungen und Limits. Austrian Airlines beteiligt sich an 50 Prozent der Ersatzkosten, wenn das Gepäck nach mehreren Tagen noch nicht gefunden werden konnte. Air France erstattet die Kosten für Toilettenartikel, für Bekleidung wird die Hälfte ersetzt. Lufthansa genehmigt je nach Buchungsklasse maximal einen Vorschuss von 25, 100 bzw. 200 Euro. Findet sich der Koffer allerdings wieder, werden die neu erworbenen Waschartikel vollständig und Kleidung immerhin zur Hälfte ersetzt. Thai Airways erstattet die Kosten für Waschzeug und Kleidung, allerdings müssen sich die Ausgaben in einem angemessenen Rahmen bewegen. Wird der Koffer gefunden, dürfen die Betroffenen die gekaufte Kleidung behalten, müssen aber die Hälfte des Preises selber tragen, oder die erworbenen Dinge zurückgeben.

Angemessenheit ist in diesem Fall ein dehnbarer Begriff. Generell sind Mitarbeiter von Airlines dazu angehalten, Geld zu sparen. Deswegen erhält nicht jeder die Erlaubnis, auf Kosten des Hauses einkaufen zu gehen. Flugklasse und –preis entscheiden. Wer in der Holzklasse mit einem billigen Ticket unterwegs ist, bekommt mit Sicherheit keine Aufforderung, sich neu einzukleiden. Ein Kunde der ersten Klasse, wenn er zusätzlich vielleicht noch Vielflieger ist, kann mit einer großzügigen Behandlung seiner Ansprüche rechnen.

Was, wenn der Koffer ganz weg ist?

Wenn der Koffer ganz verschwunden ist, und nach fünf Tagen noch immer nicht aufgetaucht ist, dann wird es mühsam. Du musst einen Fragebogen ausfüllen, in dem du den Inhalt und auch den ungefähren Wert deines Gepäcks beschreiben musst. Bei Austrian Airlines kannst du dieses auf der Homepage downloaden. Bei Air France und Thai Airways bekommst du diesen Fragebogen bereits nach 72 Stunden der vergeblichen Suche zugeschickt, bei British Airways nach 120 Stunden. Innerhalb von 30 Tagen nach der Schadensmeldung wird im Idealfall der Schadenersatz geleistet. Vergütet wird nach dem Montrealer Abkommen pauschal. Schäden bis zu 1.210 Euro werden bei Verlust, Beschädigung, Zerstörung oder Verspätung von aufgegebenem Gepäck ersetzt. Dies gilt auch, wenn der Koffer einen Umweg gemacht hat und etwa erst nach drei Tagen am Ziel ankommt.

So verminderst du das Risiko

Je öfter du umsteigen musst, desto größer das Risiko. Besonders groß ist die Gefahr von Gepäckverlust bei Transfers an allen großen Flughäfen wie London- Heathrow, Paris- Charles- de- Gaulle, Frankfurt, Singapur, New York- JFK. An diesen „Hubs“ sammeln die Airlines mit Zubringerflügen Passagiere aus allen Ecken der Erde, um ihre Großraumflugzeuge für die großen Fernstrecken zu füllen. Du solltest dein Gepäck immer mit deiner Heimatadresse versehen, und alle Wertsachen (Handy, Kamera, Schmuck) in dein Handgepäck geben. Gegenstände, die im Röntgen verdächtig aussehen könnten bzw. sich nur schwer identifizieren lassen, solltest du entweder ganz zu Hause lassen oder ins Handgepäck geben.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum