Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 23:23
Foto: © [2009] JupiterImages Corporation

Erste Hilfe bei Reisekrankheiten

04.08.2009, 16:41
Du befindest dich im Urlaub und möchtest nur eins: dich erholen! Doch oft ist genau dieser Zustand der tiefsten Entspannung genug, um seit längerem schwelende Wehwehchen an die Oberfläche zu befördern. Dann zwickt es im Bauch, der Kopf schmerzt, oder durch eine kleine Ungeschicklichkeit kommt es zu einer Verletzung. Und dann ist guter Rat teuer. Denn zu Hause ist der Hausarzt nicht fern, doch im Urlaubsland? Hier erfährst du, was du gegen typische Urlaubskrankheiten unternehmen kannst. Hinzu kommt heuer noch die Gefahr der Neuen Grippe - mehr dazu in der Infobox.

Was tun bei Durchfall?

Leider ist Montezumas Rache im Urlaub nicht selten. Im Wasser befinden sich andere Bakterien, als zu Hause, das Essen wird anders gewürzt und das reicht, um deinen Verdauungsapparat aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ganz wichtig ist, dass du bei Durchfall viel trinkst. Am besten sind Tees, die den Magen beruhigen, wie etwa Kamillen- oder Fencheltee. Auch Suppen helfen dabei, den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren, genauso wie Mineralwasser. Leitungswasser solltest du nur dann trinken, wenn es unbedenklich ist. Bekommst du zusätzlich zum Durchfall Fieber, solltest du einen Arzt aufsuchen, um andere Erkrankungen auszuschließen.

Was tun bei Nasenbluten?

Manchmal reicht der Reisestress, manchmal tun die Klimaanlagen das ihre, um die Schleimhäute zu reizen und Nasenbluten auszulösen. Einfach ein nasses, kaltes Handtuch in den Nacken legen und den Kopf weit nach hinten strecken. Ruhig sitzen bleiben, nicht überanstrengen und im Kühlen aufhalten. Vermeide blutverdünnende Medikamente, wie Aspirin, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Was tun bei Quallenbrand?

Je wärmer das Meer wird, desto größer die Gefahr, eine Qualle zu streifen. Die Hautstelle, die mit der Qualle in Berührung gekommen ist, solltest du mit Säure beträufeln, wie bespielsweise Zitronensaft oder Essig. Ist das nicht verfügbar, dann mit Sand bestreuen, und diesen mit einer Plastikkarte oder einem Messerrücken abschaben. Danach sollte die Stelle gekühlt werden und eventuell mit einer Salbe aus der Apotheke bestrichen werden. Keinesfalls darf der Quallenbrand mit Süßwasser ausgewaschen werden, da das die Schmerzen verstärkt. Tritt Fieber auf, dann ist jedenfalls ein Arzt aufzusuchen.

Was tun bei Stichverletzungen?

Nach einem Insektenstich solltest du sofort kontrollieren, ob der Stachel noch in der Haut steckt. Wenn ja, dann sofort entfernen – eine Pinzette sollte zum Reisegepäck fix dazugehören. Danach den Stich kühlen und mit juckreizlindernden Gels bestreichen. Sind allergische Reaktionen bekannt, dann solltest du in jedem Fall immer ein Gegenmittel bei dir tragen und sofort injizieren. Bei Stiche durch Korallen oder Seeigel bleibt oft ein Stachel in der Haut, der aber leicht abbricht. Versuche auch diesen mit einer Pinzette zu entfernen. Geht das nicht, dann weiche die Stelle mit einer essiggetränkten Kompresse ein und probiere, den Stachel dann zu entfernen. Geht das nicht, dann ab zum Arzt.

Was tun bei Sonnenstich?

Meist zeigt sich ein Sonnenstich durch Kopfschmerzen und Übelkeit, er wird ausgelöst durch direkte Sonneneinstrahlung auf den Kopf, wobei die Hirnhaut gereizt wird. Hat dich die Sonne erwischt, dann musst du dir selber eine Auszeit im Schatten bzw. im Hotelzimmer verordnen. Lege dich hin, lagere deinen Oberkörper jedoch etwas höher, als den Rest und kühle dich mit feuchten Tüchern. Auch ist die Aufnahme von Flüssigkeit sehr wichtig. Geben sich die Symptome nicht, so musst du einen Arzt aufsuchen.

Was tun bei Verletzungen?

Prellungen, Zerrungen, Schnittwunden, Schürfwunden – all das kann bei leichteren Beschwerden mit den entsprechenden Salben, Pflastern und Bandagen aus der Reiseapotheke selbst behandelt werden. Bei größeren Verletzungen oder anhaltenden Schmerzen bzw. Fieber solltest du nicht lange zögern und einen Arzt aufsuchen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum