Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 16:03

Nokia enthüllt sein neues Spitzen- Smartphone

14.05.2013, 12:01
Nachdem Nokia bereits vor einigen Tagen in den USA sein neues, US-exklusives Spitzenhandy Lumia 928 vorgestellt hatte, entüllte der finnische Handy-Pionier am Dienstag das für den europäischen Markt bestimmte Lumia 925. Es handelt sich dabei um eine verbesserte Neuauflage des Lumia 920, bei dem vor allem an der Kamera und am Display geschraubt wurde. Das Smartphone hat einen Metallrahmen, die Unterschiede zum Lumia 928 sind marginal.

Als Prozessor nutzt das Lumia 925 ein Dual- Core- Modell von Qualcomm, die Taktfrequenz beträgt 1,5 Gigahertz. Das 4,5- Zoll- Display des Lumia 925 setzt auf OLED- Technologie, verspricht also besonders sattes Schwarz und kräftige Farben. Die Displayauflösung beträgt 1.280 mal 768 Bildpunkte. Die Arbeitsspeicherausstattung beläuft sich auf ein, der intern verfügbare Speicher auf 16 Gigabyte.

PureView- Kamera soll jetzt noch bessere Bilder liefern

Die Frontkamera liefert 1,2 Megapixel Auflösung. Die Neuerungen am Lumia 925 betreffen aber primär die Kamera an der Rückseite: Die ist mit Carl- Zeiss- Linse ausgestattet und soll jetzt noch bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen. Die Kamera liefert 8,7 Megapixel und ist mit einem Dual- LED- Blitz ausgestattet, der bei schwachem Licht sichtbar bessere Bilder liefern soll. Einen Xenon- Blitz wie das US- Lumia 928 (siehe Infobox) hat das Lumia 925 nicht.

Bei der Kamerasoftware verspricht Nokia zahlreiche verschiedene Programme für alle nur denkbaren Anlässe bis hin zu Essensaufnahmen. Die "Hipstamatic"- basierte App "Oggl" soll an Bord des Lumia 925 sein und ähnlich der beliebten Facebook- Tochter Instagram zahlreiche verschiedene Bildeffekte möglich machen, bevor man Fotos in den sozialen Netzwerken teilt. Obwohl die Software von einem anderen Hersteller kommt, sollen damit bearbeitete Fotos auch mit dem Instagram- Netzwerk geteilt werden können.

Fotobearbeitungs- App inklusive, Update für alte Lumias

Neu ist auch die Möglichkeit, die geknipsten Fotos mithilfe der "Nokia Smart Camera" direkt zu bearbeiten. Die App bietet unter anderem einen "Best Shot"- Modus, bei dem das beste Bild aus einer Reihe von Serienbildern ausgewählt wird. "Action Shots" erlauben die Kombination mehrerer Bilder zu einem einzelnen, das einen besseren Eindruck von schnellen Bewegungen vermitteln soll.

Auch Bewegungsunschärfen lassen sich mit dem integrierten Fotoeditor realisieren. Machbar sind außerdem das Entfernen unliebsamer Objekte wie vorbeilaufender Passanten und das Ersetzen einzelner Gesichter, falls mal jemand ungünstig getroffen wurde. Nett: Die neuen Kamerafunktionen werden im Sommer per Update auch an die bereits erhältlichen Lumia- Geräte mit Windows Phone 8 ausgeliefert.

Wie schon beim Lumia 920 liefert Nokia wieder zahlreiche nützliche Software- Features mit. So wird beim Lumia 925 Nokias Offline- Navigationslösung "HERE" vorinstalliert sein, außerdem wird auch der Streamingdienst Nokia Music an Bord sein. Eine für Nokia- Smartphones optimierte Augmented- Reality- Variante des sozialen Netzwerks Foursquare wurde bei der Präsentation des Gerätes ebenfalls hervorgehoben. Wem die vorinstallierte Software nicht reicht, der hat im App- Store von Windows Phone 8 Zugriff auf mittlerweile 145.000 Apps.

Nokias Metall- Lumia ab Juni für 599 Euro erhältlich

Wie schon beim Lumia 920 ist auch beim Lumia 925 wieder eine kabellose Ladefunktion verfügbar, die allerdings optional nachgerüstet werden muss. Das Smartphone muss dann nur auf eine Ladeschale gelegt werden, um den Akku zu füllen. Der Akku selbst bietet eine Kapazität von 2.000 Milliamperestunden.

Neu ist das Metallgehäuse, das Nokia zufolge auch der Empfangsleistung zuträglich sein soll. Die rückseitige Akkuabdeckung besteht dabei allerdings weiterhin aus Polycarbonat. Zwar habe die Kundschaft die bunten Kunststoffgehäuse des Lumia 920 gut angenommen, man sei sich jedoch auch bewusst, dass es Kunden gebe, die Metall bevorzugen, hieß es bei der Präsentation.

Dieser Zielgruppe will man mit dem Alu- Smartphone ein attraktives Angebot machen. Wer es trotzdem lieber farbenfroh mag, soll aber auch für das Lumia 925 bunte Covers bekommen. Das Gerät ist 8,7 Millimeter dünn, soll bereits im Juni auf den Markt kommen und 599 Euro (UVP) kosten.

14.05.2013, 12:01
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum