Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 11:00
Foto: BKA/Andy Wenzel

App hilft Flüchtlingskindern, Deutsch zu lernen

08.10.2015, 14:01
Mit einer kostenlosen Deutschlern-App sollen Flüchtlingskinder ab Ende Oktober am Smartphone oder Tablet den wesentlichen Grundwortschatz erlernen können. In einem weiteren Schritt soll die "hallo App Deutsch" ab Dezember auch in Ausgaben für Erwachsene, Jugendliche und Berufe auf den Markt kommen, hieß es bei der Projektpräsentation.

Rund 30.000 Kinder und Jugendliche an den österreichischen Schulen benötigen derzeit Sprachförderkurse. In diesen lernen sie bis zu elf Stunden pro Woche Deutsch. Die App sei "eine wunderbare Ergänzung zu den Sprachförderkonzepten an den Schulen", so Bildungsministerin Gabriele Heinisch- Hosek.

App kann auch Eltern beim Lernen helfen

So könne auch daheim oder zusammen mit Müttern und Vätern, die ebenfalls noch nicht gut genug Deutsch können, trainiert werden. Infos über die App sollen an den Schulen weitergegeben werden, außerhalb der Schulen über Partner wie das Jugendrotkreuz.

"Die App hilft Kindern, in den Regelunterricht zu kommen", betonte Initiator Manfred Kastner. Anlass für die Entwicklung, die von zahlreichen Sponsoren unterstützt wurde, seien die Flüchtlingsströme gewesen. "Wenn man aus seiner Heimat flieht, ist man zunächst einmal sprachlos."

App richtet sich an Kinder unter 13 Jahren

Die im iTunes App Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbare Anwendung richtet sich an Kinder bis 13 Jahre. Sie sollen damit schnell einen Grundwortschatz von rund tausend Alltagswörtern aufbauen können.

Durch die Einbindung von Bildern und Ton können auch Lernende ohne Kenntnisse der lateinischen Buchstaben Deutsch erlernen. Parallel dazu erscheint ein Übungsheft. Im Dezember folgt eine entsprechende App für Erwachsene, im kommenden Jahr eine für Jugendliche über 13 und eine Berufs- App. Außerdem soll die Initiative auf andere Sprachen ausgedehnt werden.

08.10.2015, 14:01
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum