Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 02:35
Foto: PETER TOMSCHI

Tauglichste Monitor- Kombination ermittelt

11.03.2008, 16:23
Die Zeit der kleinen Displays bei Desktop-PCs ist vorüber - je größer, je besser. Aber ganz so groß sollten Monitore am Arbeitsplatz auch nicht sein. Ein Team von Forschern der Universität Utah hat jetzt ermittelt, dass man beim Editieren von Textdokumenten und Bearbeiten von Excel-Tabellen - den wohl häufigsten Tätigkeiten im Büroalltag - am besten mit einem Setup aus zwei 20-Zoll-Monitoren oder einem 24-Zoll-Monitor fährt.

Die Forscher stellten Vergleichsexperimente zwischen verschiedenen Großformat- Displays und einem 19- Zoll- Monitor an, wie er derzeit noch am häufigsten in unseren Büros vorzufinden ist.

"Sweet Spot" bei 24 Zoll

Demnach erhöht sich die Produktivität bei zwei 20- Zöllern gegenüber einem 19- Zöller beim Text- Editieren um satte 44 Prozent, bei der Excel- Tabelle um 29 Prozent. Noch größer ist die Performance- Steigerung bei einem einzelnen 24- Zoll- Monitor mit Werten von 52 und 26 Prozent. Bei einem einzelnen 26- Zoll- Monitor sinkt die Leistung jedoch im Fall der Excel- Tabelle rapide ab.

"Je mehr Platz am Display ist, desto mehr gleichzeitige Tasks kann man erledigen", erklärt James Anderson im Magazin "Computerworld". Ab einer Größe von 26 Zoll gehe jedoch zuviel Zeit mit der Orientierung am Computerbildschirm verloren. "Es scheint, als liege der 'Sweet Spot' bei 24 Zoll Bildschirmdiagonale", so der Experte, der die Studie im Auftrag des Displayherstellers NEC erstellte, aber darauf besteht, dass die Ergebnisse ohne Druck zustandekamen.

Hohe Ersparnis bei Umrüstung von 19 auf 24 Zoll

Das Schlimmste, was man im Büro anstellen könne, wäre auf einem einzelnen 17- Zoll- Bildschirm zu arbeiten, sagt Anderson. In den meisten Büros hätte man diese schon ausgetauscht. Anderson glaubt, dass sich eine Firma mit 250 PCs mit der Umrüstung von 19 auf 24 Zoll große Monitore 2,3 Millionen Dollar pro Jahr einsparen konnte - Anschaffungs- und Energiekosten bereits miteinberechnet.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum