Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 05:38

Forscher arbeiten am "Handy der Zukunft"

01.07.2008, 11:06
Forscher des japanischen Mobilfunkanbieters NTT DoCoMo arbeiten an einer Technik, um digitale Geräte mit Augenbewegungen zu steuern. Hiroyuki Manabe, Leiter der Forschungsabteilung, demonstrierte jetzt die Wirkungsweise eines Kopfhörers mit Spezialsensoren. Diese registrieren die elektrischen Strömungen, welche bei Bewegungen des Augapfels entstehen.

Ein an den Kopfhörer angeschlossener Monitor macht die Augenbewegungen in Form von Ausschlägen einer Liniengrafik sichtbar. Mit einer rollenden Bewegung konnte der Ingenieur die Lautstärke eines Musikplayers erhöhen. Ein zweimaliges plötzliches Blicken nach rechts bewirkte beim Abspielen eines Musikstücks einen Schnellvorlauf.

NTT DoCoMo will die Möglichkeiten einer biologischen Steuerung für die Entwicklung neuartiger Mobilgeräte nutzen. "Wir arbeiten am Handy der Zukunft", sagte Abteilungsleiter Masaaki Fukumoto.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum