Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.05.2017 - 10:34
Foto: Screenshot YouTube

Erster Test zum Ikea- TV- System ernüchternd

19.06.2012, 10:44
Der erste Test zu Ikeas neuem TV-System "Uppleva" mit Fernseher, Soundsystem und angepasstem Möbel fällt eher ernüchternd aus. Die schwedische Website "M3" rügt vor allem die Qualität des TV-Geräts - für den Preis erhalte man wesentlich bessere Fernseher in 42 statt 32 Zoll, so die Kritik.

Dabei gibt es für "Uppleva" durchaus auch Lob von den Testern. So seien die Möbel einfach zusammenzubauen und formschön. Auch das integrierte Soundsystem sei "sehr gut" gelungen, berichtet "M3" . Getestet wurde ein 32- Zoll- Fernseher mit 2.1- Soundsystem, drahtlosem Subwoofer, Blu- ray/CD/DVD- Player und zugehörigem Fernsehmöbel für 9.000 Kronen (ca. 1.020 Euro).

Das Herzstück des Systems aber kann nicht überzeugen. Die Bildqualität des Fernsehers sei übel, heißt es: Schlechte Schwarzwerte, matschige Farben und ein verrauschtes Bild warten laut "M3" auf den Käufer.

TV- Bedienung "unter aller Kritik"

Auch das TV- Interface bekommt sein Fett weg, es sei "peinlich", "unter aller Kritik" und leide "unter einer unglaublichen Anzahl von Fehlern", so "M3". So merke sich der Mediaplayer zum Beispiel nicht, an welcher Stelle man aufgehört habe, einen Film zu sehen - bei jedem Neustart müsse man von vorn anfangen und mühselig nach der richtigen Zeit suchen. Zudem sei das Menü unglaublich kompliziert und unlogisch aufgebaut, manche Buttons funktionierten außerdem ohne merklichen Grund nicht. Zu allem Überfluss sei die Bedienung des "Uppleva"- Fernsehers dann auch kriechend langsam. Alles in allem sei das Interface "krankhaft schlecht".

Besserer Fernseher mit 42 Zoll fürs gleiche Geld

Wer nur einen USB- Stick anstecken wolle, um Musik zu hören, oder herkömmliches Fernsehen sehen wolle, für den sei der Fernseher in Ordnung, konstatiert "M3". Auch das Fernsehmöbel sei stylish. Der Unterschied zwischen Soundsystem und Möbel sei aber eklatant: "Der Fernseher ist nicht günstig und, um ehrlich zu sein, richtig schlecht, wenn man für den gleichen Betrag ein besseres 42- Zoll- Gerät bekommt."

19.06.2012, 10:44
bge
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum