Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 18:48
Foto: Screenshot arm.com

Chip- Designer ARM will PC- Markt erobern

23.11.2012, 11:41
Der britische Chip-Designer ARM setzt zum Sprung in den PC-Markt an und fordert damit direkt den langjährigen Marktführer Intel heraus. Allein im traditionellen PC-Markt werde sich ARM bis 2015 mehr als zehn Prozent Marktanteil sichern, zitiert das "Wall Street Journal" ARM-Marketing-Manager Ian Drew. Bereits für das kommende Jahr visiere das Unternehmen sowohl bei traditionellen PCs als auch bei Tablets einen zweistelligen Zuwachs an.

Hoffnungen setzt ARM bei diesem Vorhaben vor allem auf Windows RT. Die abgespeckte Variante von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 wurde im Gegensatz zu bisherigen Windows- Versionen nicht für die x86er- Prozessoren von Intel konzipiert, sondern setzt erstmals auf der Chiparchitektur von ARM auf, was ihren Einsatz auf zahlreichen Tablet- Modellen unterschiedlichster Hersteller ermöglicht. "Windows RT ist einer unserer großen Strategien", sagte Drew der Zeitung.

ARM arbeite aber auch daran, seine Chips fit für Googles Chromebook zu machen. Das Google- Konzept, bei dem quasi sämtliche Anwendungen über das Internet auf ansonsten eher spärlich ausgestatteten Notebooks bereitgestellt werden, erwies sich bislang allerdings als wenig erfolgreich. Derzeit befindet sich der Suchmaschinenprimus auf der Suche nach neuen Hardware- Partnern neben Acer und Samsung, die "neue und bessere Geräte" auf den Markt bringen sollen.

Für ARM wird es dennoch kein leichter Weg: Derzeit arbeiten in rund neun von zehn Personal Computern Prozessoren des kalifornischen Herstellers Intel. Den Markt für Smartphones und Tablets dominieren dagegen Chips, die auf der Architektur der britischen Design- Schmiede aufsetzen und von Herstellern wie Qualcomm, Nvidia oder Samsung produziert werden. ARM- Prozessoren sind deutlich günstiger, aber weniger leistungsfähig. Dafür verbrauchen sie viel weniger Strom, was bei kleinen, mobilen Geräten ein wichtiges Kriterium ist.

23.11.2012, 11:41
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum