Fr, 24. November 2017

Neues Topmodell

11.02.2008 12:24

Sony Ericsson bringt iPhone-Konkurrent

Mit dem "Xperia X1" hat Sony Ericsson auf dem GSM Mobile World Congress in Barcelona einen iPhone-Konkurrenten vorgestellt. Das Touchscreen-Handy wartet mit einem drei Zoll großen Bildschirm sowie umfangreichen Multimedia-Funktionen auf. Mit dem neuen Spitzenmodell setzt Sony Ericsson nicht wie sonst bei seinen Smartphones auf SymbianOS als Betriebssystem, sondern auf Windows Mobile.

Auf Windows-Mobile-Basis bietet das "Xperia X1" etwa Outlook Mobile für die Kommunikation, Media Player Mobile für Multimedia-Inhalte, Internet Explorer Mobile für das mobile Web sowie Office Mobile als Produktivitäts-Lösung. Das X1 wartet auch mit einem gerade für Office-Anwendungen nützlichen Extra auf. Neben dem Touchscreen, der als primäres, einfaches Bedienelement dienen soll, Navigationsknöpfen und optischem Joystick gibt es auch eine komplette Tastatur zum Aufschieben.

Die physischen Ausmaße des X1-Displays können sich zwar nicht ganz mit den 3,5 Zoll des Apple iPhone messen, doch die VGA-Auflösung von 800 mal 480 Pixel ist beachtlich. Damit und mit 65.536 Farben verspricht das X1 hohe Bildqualität für Videos und Spiele. Für die mobile Multimedia-Erfahrung bietet das X1 zudem Unterstützung der Bluetooth-Audio-Übertragungstechnik A2DP (Advanced Audio Distribution Profile), die beim iPhone fehlt. Als reinen iPhone-Konkurrenten will Sony Ericsson das X1 aber nicht sehen. "Wir haben eine Zielgruppe, die eine echte Multimedia-Erfahrung sucht", meint Pressesprecher Matthias Holm. Damit stünde man im Wettbewerb zu einer größeren Anzahl an Geräten.

Neben Konnektivität mit GSM oder UMTS mit verschiedenen Übertragungsverfahren sowie Bluetooth unterstützt das X1 auch Verbindungen per Modem und WLAN sowie per USB. Auch aGPS (Assisted Global Positioning System) wird geboten. Foto- und Videoenthusiasten können das X1 auch zur Aufnahme nutzen. Das 145 Gramm schwere Gerät enthält eine 3,2-Megapixel-Kamera sowie einen 400 Megabyte großen internen Speicher, der sich mittels microSD-Karten erweitern lässt.

Das "Xperia X1" soll in der zweiten Jahreshälfte 2008 auf den Markt kommen, der Preis steht noch nicht fest. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden