Sa, 25. November 2017

Medizin-Hilfe

19.01.2008 18:54

Wii spielende Ärzte operieren besser

Chirurgen, die vor einer virtuellen Operation eine Stunde an der Wii-Konsole spielen, operieren um fast 50 Prozent besser als Kollegen, die nicht gamen dürfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine US-Studie, in der Werkzeuggebrauch und Ausführung von acht Jungärzten beurteilt wurden. Auch auf anderem medizinischen Gebiet wird die Spielekonsole inzwischen eingesetzt: Die Wii wird in einer US-Stadt als Physiotherapie "verschrieben".

Kanav Kahol und Marshall Smith haben die Untersuchung an acht Jungärzten am "Banner Good Samaritan Medical Center" in Phoenix, Arizona, durchgeführt, berichtet "New Scientist". Zunächst haben die angehenden Chirurgen eine Stunde lang Wii gespielt und sich anschließend an einer virtuellen Operation versucht. Die Wii-Spieler haben ihre passiven Kollegen dabei in ihrer Gesamtleistung um 48 Prozent übertroffen.

Allerdings kommt es sehr wohl auf die Art des Spiels an, die Studienteilnehmer mussten präzise Bewegungen beim Bewegen einer virtuellen Murmel vollführen. "Du hast nicht viel davon, einen imaginären Tennisschläger zu schwingen", so Kahol. Die Forscher möchten ihre Ergebnisse nun dazu nützen, chirurgische Trainingsprogramme für die Wii zu entwickeln. Besonders für Entwicklungsländer, wo andere professionelle Trainingsmöglichkeiten zu teuer oder nur schwer zu beschaffen seien, biete die Wii eine gute Alternative.

Wii als Physiotherapie
In Midland im US-Bundesstaat Michigan haben nun Physiotherapeuten die positive Wirkung der Wii entdeckt, sie "verschreiben" ihren Patienten Spielesessions. Besonders ältere Menschen, die sich sonst kaum zu körperlicher Betätigung überreden lassen, profitieren von der Aktivität - und haben Spaß dabei, erklärte Therapieleiter Brad Clarkson. Spielekonsolen wie die Wii zählen bereits in mehreren Altersheimen zur Standardausrüstung, da sie Bewegung mit schnell verständlichen Spielen und Gruppendynamik kombinieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden