So, 17. Dezember 2017

Fürs Jahr 2024

28.11.2017 16:30

Salzburg bewirbt sich als Kulturhauptstadt

Im Jahr 2024 wird Österreich zum dritten Mal eine der beiden Kulturhauptstädte Europas stellen. Während St. Pölten bereits im September die Kandidatur fixierte, hat in Salzburg eine Initiative aus Kulturschaffenden nun einen letzten Anlauf gestartet, auch die Stadt möge sich um den Titel bewerben. Die Zeit drängt, doch für das Vorhaben zeichnet sich nur geringe politische Unterstützung ab.

"Salzburg muss zwar nicht um Bekanntheit buhlen, wird aber immer noch als Mozart- und Festspielstadt wahrgenommen. Was wir brauchen, ist ein Modernisierungsschub", betonte Tomas Friedmann, Urheber der "Initiative Salzburg 2024". "Eine Bewerbung wäre eine unglaubliche Chance. Es geht darum, wie sich die Stadt und die Region in den nächsten Jahrzehnten kulturell und zeitgenössisch positionieren soll."

Ab 2020 gelten für Kulturhauptstädte neue Ausschreibungskriterien
Es handelt sich dezidiert um kein Tourismusprojekt mehr", erklärt Friedmann. "Es stehen dann weniger das bestehende kulturelle Erbe oder Investitionen im Fokus, sondern wie die Bevölkerung in Zukunft glücklich zusammenleben kann: sozial, solidarisch, umweltfreundlich - und mit Zugang zu Bildung." Kurzum: Es gehe um Kultur im weitesten Sinne.

Allerdings drängt die Zeit: Ende 2018 endet die Bewerbungsfrist, bis dahin müsste ein inhaltliches Konzept und ein Finanzplan vorliegen. Doch in der Stadt befürwortet momentan nur die grüne Bürgerliste klar eine Kandidatur.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden