Do, 23. November 2017

Neues Konzept

10.11.2017 06:00

Eine mitwachsende Herzklappe für Kinder

Bei vielen Babys, die mit einem Herzklappenfehler auf die Welt kommen, kann ein implantierter künstlicher Organteil helfen, die schlecht schließende natürliche Klappe zu ersetzen. Sie muss jedoch zur Größe des Herzens passen. Das wird zum Problem, wenn die Kinder wachsen...

Dank moderner Medizin lassen sich erblich bedingte Klappenfehler schon bei den Jüngsten mit Ersatzteilen "reparieren". Nachteil: Die Kinder müssen derzeit mehrmals operiert und die künstlichen Klappen ausgetauscht werden, weil diese im Laufe des Wachstums zu klein werden.

Um den Babys diese Eingriffe künftig zu ersparen, entwickeln nun Forscher um den Kinderkardiologen Dr. Pedro del Nido, Harvard Medical School, ein sogenanntes Zweikomponenten-Implantat, das teils biologisch abbaubar und teils extrem dehnbar ist, so dass die im Herzen eingesetzte Klappe mitwächst. Das Modell muss nun praxistauglich gemacht werden.
Die Wissenschafter hoffen, dass eine geschickte Kombination der verwendeten Materialien auch die Entwicklung anderer mitwachsender Transplantate ermöglichen könnte, wie "spektrum.de" berichtet.

Eva Rohrer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden