Mo, 23. Oktober 2017

Kein "Sehr gut"

06.06.2017 14:03

Kindersitze: Preis ist kein Qualitätskriterium

Kindersitze im Auto sind für den Nachwuchs Pflicht. Der ÖAMTC hat wieder 31 Modelle unter die Lupe genommen. Das Fazit: Günstig kann durchaus gut sein.

Zwölf Sitze entsprachen der neuen "i-Size’’-Norm, wobei auch die alte Norm weiter erlaubt ist. Der neue Standard bedeutet zum Beispiel mehr Sicherheit und einfachere Anbringung.

Preis nicht ausschlaggebend
Kein Sitz schaffte beim ÖAMTC-Test ein "Sehr Gut’’, 22 Modelle erhielten ein "Gut’’, nur zwei bekamen ein "Nicht Genügend’’. Der Preis ist nicht ausschlaggebend. Am besten schnitt der günstige Cybex Aton 5 um 129 Euro ab. Für den bei der Sicherheit besten Cybex Aton 5 + Aton Base 2 zahlt man 219 Euro. Die Modelle von Joolz (ab 279 Euro) fielen als einzige durch - im Bezugsstoff ist ein krebserregendes Flammschutzmittel.

Tipp: Autotyp beim Kauf berücksichtigen
Vor dem Kauf eines Kindersitzes sollten sich Eltern jedenfalls möglichst umfassend über das Angebot informieren. "Nicht jeder Kindersitz passt gleich gut in jedes Auto und auch die persönlichen Vorlieben von Eltern und Kindern unterscheiden sich", sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. Deshalb sollte der Kauf nicht blind erfolgen, sondern das eigene Fahrzeug und das Kind mit zum Geschäft genommen werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).