Fr, 24. November 2017

Neue „Krone“-Serie

24.03.2017 07:20

Urlaub daheim: Das Ländle – ein Juwel Österreichs!

Ob Bodensee oder hochalpine Gebirgslandschaften - Vorarlberg hat's. Österreichs westlichstes Bundesland weist eine erstaunliche Vielfalt auf …

Saftige Wiesen, rauschende Bäche, grüne Wälder und natürlich die Berge. Idylle pur. Kindheitserinnerungen an Ausflüge in den Nenzinger Himmel oder in den Bregenzerwald. Unbeschwerte Wanderungen. Lachen. Köstlichen Bergkäse zur Jause.

Feldkirch, das "Studierstädtle"
Ausgangspunkt für all diese Aktivitäten war immer Feldkirch, wo die Tante und der Onkel lebten. Das "Studierstädtle" nahe der Grenze zeigt auch heute noch im Zentrum ein mittelalterliches Gesicht, zählt zu den "Kleinen Historischen Städten Österreichs" und hat mit der Schattenburg die größte und am besten erhaltene Burganlage des Landes zu bieten.

Historischen Charme gibt es auch in Bludenz zu finden, das durch seine einzigartige Lage punktet. Das Große Walsertal, dünn besiedelt und von der UNESCO anerkannter Bioshärenpark, liegt nördlich von Bludenz und zählt sicherlich zu den schönsten Hochgebirgstälern unseres Landes. Bewirtschaftete Almen mit Sennereien laden bei Wanderungen zum Rasten ein.

Unterwegs in der Hauptstadt
Ein wahrer Touristenmagnet ist Bregenz, die Hauptstadt, wunderschön am Bodensee gelegen, von eindrucksvollen Bergen umgeben. Am Seeufer steht das Festspiel- und Kongresshaus, die vorgelagerte Seebühne ist jedes Jahr spektakulärer Schauplatz für die Bregenzer Festspiele, die Klassikfreunde aus nah und fern anziehen. Der gläserne Kubus des Kunsthauses, heuer 20 Jahre alt, wurde vom Schweizer Architekten Peter Zumthor konzipiert und wirkt wie ein Leuchtkörper, der das sich verändernde Licht des Himmels und des Sees in sich aufnimmt und zurückstrahlt.

Wer glaubt, im Ländle gibt es nur rustikale Häuser mit Geranienbalkonen, der irrt sich gründlich. Im Gegenteil, innovative Architektur findet sich nicht nur im öffentlichen Bereich, sondern auch bei privaten Bauten auf höchstem Niveau - Vorarlberg gilt als Vorzeigeland modernster Baukunst in eindrucksvoller Landschaft. Tradition versus Moderne - allein schon das wäre ein guter Reisegrund (www.vorarlberg.travel/architekturtouren ).

Großes Erleben am Arlberg, im Montafon, der Silvretta oder im Bregenzerwald ist nicht nur im Winter auf den Pisten gegeben, sondern auch im Sommer, wenn sich ein unglaubliches Freizeitparadies unter freiem Himmel auftut und die schönsten Wander- und Bergerlebnisse verheißt.

In Schwarzenberg
Käse und Architektur sind wohl die bekanntesten Produkte des Bregenzerwaldes, der ein Viertel der Landesfläche Vorarlbergs bedeckt. In den Sennereien kann man zuschauen, wie der würzige Käse gemacht wird, der der Region die Aufnahme in die österreichischen Genussregionen bescherte. Besonders reizvoll ist Schwarzenberg mit seinen über 250 Jahre alten Holzhäusern und der barocken Pfarrkirche. Auch das Angelika-Kauffmann-Museum, gleichzeitig auch Heimatmuseum, sowie die Schubertiade, die den malerischen Ort weit über seine Grenzen bekannt gemacht hat, lohnen unbedingt einen Besuch, wie es noch mindestens 1000 andere Gründe gibt, endlich wieder eine Reise ins Ländle zu unternehmen.

"Krone"- Magazin REISEZEIT

Mehr Tipps und ausführliche Informationen zum Thema Sommerurlaub in Österreich gibt es ab 24. März 2017 im neuen "Krone"- Magazin REISEZEIT, das in Trafiken und im Handel um 4,90 Euro erhältlich ist.

Vorteil: Abonnenten erhalten das Magazin um 3,90 Euro statt 4,90 Euro versandkostenfrei zugesandt. www.kronebonuscard.at oder per Telefon: 05 7060- 777

Andrea Thomas, Kronen Zeitung

Sie haben Leserreporterfotos aus Österreich für uns?

Wir freuen uns über Ihre Bilder! Laden Sie diese einfach HIER  hoch, vielleicht erscheinen diese bald auf krone.at oder in der Kronen Zeitung. Bei Abdruck in der "Krone" winken 55 Euro Fotohonorar.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden