Mi, 22. November 2017

Becker, BVB & Co.

15.03.2017 09:36

Erdogan-Unterstützer hacken Twitter-Konten

Im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker haben unbekannte Hacker am Mittwoch im großen Stil Twitter-Konten weltweit mit Nazi-Vorwürfen gegen Deutschland und die Niederlande geflutet. Auch auf Dutzenden bestätigten Accounts mit Millionen an Followern fanden sich Nachrichten mit den Hashtags #Nazialmanya und #Nazihollanda, einem Hakenkreuz-Symbol und dem Satz "Wir sehen uns am 16. April".

Das Einfallstor für die Hacker bot die App "The Counter", mit der die Twitter-Konten verknüpft waren. Nur dadurch konnten sich die Hacker Zugang zu so vielen Accounts auf einmal verschaffen. Betroffen waren unter anderem die offiziellen Twitter-Auftritte von Borussia Dortmund und der Tennis-Legende Boris Becker, des TV-Entertainers Klaas Heufer-Umlauf, des Senders ProSieben, Amnesty International sowie des Magazins "Forbes" und des Sängers Justin Bieber in Japan.

Borussia Dortmund bedankte sich bei den Followern für die Hinweise und erklärte, der Tweet sei umgehend gelöscht worden. "Ich habe das nie gepostet, weil ich nicht Türkisch spreche", schrieb Boris Becker. Und Klaas Heufer-Umlauf nahm es mit Humor: "Notiz an mich: Passwort joko123 zu unsicher", schrieb er bei Twitter.

"The Counter" ist eine Analyse-Anwendung, die zum Beispiel Retweets und Follower zählt - aber eben auch für die Profil-Besitzer Nachrichten bei Twitter platziert. Die Betreiber räumten am Mittwoch ein, dass die App gehackt wurde und sperrten die Möglichkeit, bei Twitter zu posten.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden