Mi, 24. Jänner 2018

Ungewollte Verhütung

13.03.2017 16:03

Macht zu viel Sport Frauen unfruchtbar?

Achtung, Hobbysportlerinnen, die sich Nachwuchs wünschen: Bewegung ist gut, doch exzessives Training erhöht das Risiko, nicht schwanger zu werden, wie aktuelle Untersuchungen ergeben haben. Betroffen sind aber nicht alle Frauen...

Die meisten Menschen brauchen Motivation, um für ihre Gesundheit aktiv zu werden. Doch es gibt auch jene, die intensiv trainieren, und dazu zählen immer mehr Frauen. Wer sich Nachwuchs wünscht, sollte daher besser "einen Gang zurückschalten". Mehrere Studien haben gezeigt: Fast täglicher Sport birgt ein 3,2-fach erhöhtes Risiko, kinderlos zu bleiben. Interessanterweise gelten diese Erkenntnisse für schlanke Frauen, nicht jedoch für Übergewichtige.

Zu wenig Energie für die Schwangerschaft
Der gesteigerte, aber unzureichend gedeckte Energiebedarf, nicht der Sport an sich verursacht diese "Verhütung", wie Dr. Wibke Wilkening, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in Berlin, betont: "Es ist ein bekanntes Phänomen, dass der Körper unterhalb eines - individuell unterschiedlichen - Minimalgewichts im Sinne des Selbsterhalts als Erstes die reproduktive Funktion herunterfährt und schließlich abschaltet. Eine Schwangerschaft belastet den Organismus und raubt Energie, was sich der Körper bei minimaler Versorgung mit Nahrung nicht mehr leistet, sei es aufgrund einer Essstörung oder erhöhtem Verbrauch durch übertriebenen Sport."

Fazit: Nicht mehr als dreimal wöchentlich und keineswegs bis zur Erschöpfung trainieren sowie täglich nur etwa 60 Minuten. Vorher und nachher genug und vielseitig essen, um den Energiebedarf zu decken.

Eva Rohrer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden