Sa, 25. November 2017

Neue Repeater

07.10.2016 08:57

Deutsche Bahn verbessert Mobilfunkempfang in Zügen

Die Deutsche Bahn will den Mobilfunkempfang in ihren Zügen stark verbessern und dafür einen Großteil der Fernverkehrswagen mit neuen Repeatern ausstatten. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom, Telefonica Germany und Vodafone würden insgesamt 3750 Wagen mit der Technik aufgerüstet, teilte die Bahn mit.

Während die alten Repeater speziell auf Sprachtelefonie über GSM ausgelegt waren, sollen die neuen Geräte alle heute verwendeten Frequenzbänder, darunter auch den schnellen LTE-Datenfunk unterstützen. Damit könnten die Fahrgäste neben dem WLAN-Zugang auch mobil mit ihrem Smartphone mit wesentlich höheren Datenraten empfangen und senden.

In einem ersten Schritt will die Deutsche Bahn bis zum Sommer 2017 alle älteren Repeater durch neue austauschen. Danach sollen weitere ICE-Wagen und einige Erste-Klasse-Wagen der Intercity-Flotte ausgestattet werden. Ende 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Die Investition beläuft sich für die Deutsche Bahn und die Mobilfunk-Provider auf rund 80 Millionen Euro. Die Repeater sind für einen störungsfreien Empfang nötig, da die Außenhülle der Züge schlecht Mobilfunksignale durchlässt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden