Di, 12. Dezember 2017

"Meilenstein"

28.07.2016 09:05

Apple meldet Verkauf des milliardsten iPhones

Seit 2007 gibt es das iPhone - nun ist nach Angaben von Apple das milliardste Exemplar über den Ladentisch gegangen. "Vergangene Woche haben wir einen weiteren bedeutenden Meilenstein erreicht, als wir das milliardste iPhone verkauften", sagte Konzernchef Tim Cook am Mittwoch bei einer Mitarbeiterversammlung. Das Smartphone sei "eines der bedeutsamsten, am stärksten die Welt verändernden und erfolgreichsten Produkte der Geschichte".

Das iPhone sorgt bei Apple seit Jahren für den Großteil des Umsatzes und des Gewinns. Allerdings lässt die Nachfrage nach den Geräten inzwischen nach. Erst am Dienstag hatte Apple vermeldet, dass in dem am 25. Juni zu Ende gegangenen dritten Quartal des Geschäftsjahrs 15 Prozent weniger iPhones verkauft wurden als im Vorjahreszeitraum. Parallel dazu schrumpften der Umsatz um ebenfalls 15 Prozent und der Nettogewinn um 27 Prozent.

Auf dem weltweiten Smartphone-Markt ist Apple die Nummer zwei. Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC hatte das iPhone im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 16,2 Prozent. Die Geräte des Apple-Rivalen Samsung aus Südkorea kamen demnach auf 22,7 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden