So, 22. Oktober 2017

Setzkasten

13.07.2016 11:37

„Thinga.me“ digitalisiert Lieblingsgegenstände

Ob Schneekugeln, Bierdeckel oder LEGO-Figuren: Mit "Thinga.me" haben Sammler ab sofort die Möglichkeit, ihre Lieblingsgegenstände zu digitalisieren und in einer Art virtueller Setzkasten zur Schau zu stellen.

Entwickelt hat die zunächst nur nach einer Registrierung für Apples mobiles Betriebssystem iOS kostenlos erhältliche App Microsofts Forschungsabteilung. Um Gegenstände aller Art zu digitalisieren, müssen Nutzer diesen lediglich mit ihrem Smartphone abfotografieren. Anschließend werden Briefmarke und Co. vom Bildhintergrund freigestellt und in einer virtuellen Sammlung dekorativ zur Schau gestellt.

Worauf Nutzer beim Fotografieren ihres Lieblingsgegenstandes achten sollten, verrät Microsoft auf der Website zur App. Die in einem virtuellen Setzkasten, an einer Pinnwand oder vor anderen Hintergründen ausgestellten Objekte lassen sich anschließend via Facebook, Twitter oder per E-Mail mit Freunden teilen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).