Do, 19. Oktober 2017

Nie wieder lackieren

06.11.2015 12:49

„Nails“: Fingernagel ändert Farbe auf Knopfdruck

Das ständige Auftragen und wieder Entfernen von Nagellack könnte für Frauen bald ein Ende haben: Mit Nails hat das Schweizer Start-up Wearable4you den laut eigenen Angaben weltweit ersten per App steuerbaren Fingernagel angekündigt.

Fotos, Motive, Texte sowie das komplette RGB-Farbspektrum sollen sich auf die Fingernägel projizieren lassen - ein Klick bzw. Touch auf das Smartphone genügt. Ermöglicht wird dies dem Unternehmen nach durch einen eingebauten Mini-Chip, der nicht viel größer ist als ein Sandkorn und in Zusammenarbeit mit unter anderem der ETH Zürich und dem Fraunhofer Institut entwickelt wurde.

Steuerbar durch RFID-Technologie, sende oder empfange dieser Chip Daten, welche für verschiedenste Applikationen verwendbar seien, so Wearable4you. Neben dem Beauty-Bereich könnten die Mini-Chips etwa in der Sicherheitstechnik oder der Medizin zum Einsatz kommen, indem sie beispielsweise die Herzfunktionen herzkranker Menschen überwachten und bei Problemen direkt via Smartphone die Notfallzentrale alarmierten.

Genauer vorgestellt werden soll die patentierte Technologie Anfang nächsten Jahres auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas. Im Sommer/Herbst 2016 soll dann der Produktstart erfolgen. Bei Wearable4you ist man jedenfalls schon jetzt davon überzeugt, dass diese "Weltneuheit den gesamten Beautysektor revolutionieren wird".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).