Di, 17. Oktober 2017

Geminoid F

02.11.2015 11:20

Androide Schauspielerin feiert Filmpremiere

Sie widerspricht nicht, kennt keine Starallüren und ist immer zu 100 Prozent bei der Sache. Vielleicht fiel beim Casting für den Film "Sayonara" des japanischen Regisseur Koji Fukada gerade deshalb die Wahl auf Geminoid F - die weltweit erste androide Schauspielerin.

Humanoide Roboter üben auf den Menschen seit Langem eine große Faszination aus und sind deshalb immer wieder Gegenstand bzw. Mittelpunkt von Filmen wie "Terminator", "A.I. - Künstliche Intelligenz" oder "Ex Machina". Doch während in ihnen menschliche Schauspieler den Roboter lediglich mimten, ist Geminoid F ganz und gar nicht-menschlich.

Die umgerechnet rund 100.000 Euro teure Androidin von Hiroshi Ishiguro, der mit seinen verblüffend menschlichen Roboter-Schöpfungen in der Vergangenheit bereits mehrfach für Schlagzeilen sorgte, spielt an der Seite der 27-jährigen Bryerly Long die Rolle der Leona und scheint sogar als Schauspielerin im Abspann auf. Doch gesteuert wird sie von einem Notebook aus: Gestik, Mimik, Sprache. Nur gehen kann sie nicht.

Für Regisseur Fukada gestaltete sich die Arbeit mit Geminoid F daher besonders einfach: "Der Androide beschwert sich nicht, wird niemals hungrig und braucht keinen Schlaf", sagte er anlässlich einer Vorführung auf dem Tokyo International Film Festival. Nur eine Reparatur könnte die Produktion teuer zu stehen kommen, scherzte er.

Für "Konstrukteur" Ishiguro steht nach dem Film jedenfalls fest, dass Androiden genauso menschlich sein können wie eben menschliche Schauspieler. Ziel des Robotik-Experten von der Universität Osaka ist es, mit seinen Geschöpfen ein Gefühl zu erzeugen, dass Japaner als "Sonzai Kan" kennen und sich am besten als "menschliche Präsenz" beschreiben lässt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden