Sa, 25. November 2017

Neue Attraktion

25.09.2015 12:17

Echte Achterbahnfahrt durch virtuelle Realität

Mit einer echten Achterbahn durch digitale Welten fliegen - dieses Erlebnis bietet der Europa-Park im baden-württembergischen Rust ab sofort seinen Besuchern. Auf der Achterbahn "Alpenexpress VR-Ride" im österreichischen Themenbereich können Fahrgäste mithilfe von Samsungs Gear VR ein "noch nie dagewesenes Abenteuer" erleben, wie der Park verspricht: Während sich vor den eigenen Augen phantastische Welten abspielen, sind Fahrtwind, Fliehkräfte und Kurven am eigenen Körper spürbar.

Während der Fahrt sehen die Nutzer vor ihren Augen eine animierte, virtuelle 3D-Welt, die den Park-Betreibern zufolge "perfekt auf die Bahn abgestimmt" ist. Dank einer präzisen Synchronisierung der VR-Headsets mit der realen Achterbahnfahrt werde das völlig neue Fahrgefühl ermöglicht.

Durch Sensoren orientiert sich der Film, der eine Lorenfahrt und ein Ritt auf einem Drachen simuliert, dabei an der Geschwindigkeit und Position der Achterbahn, wodurch die realen Bewegungen in der virtuellen Welt umgesetzt werden können.

"Die VR-Brillen schaffen ein immersives Erlebnis, das fast nicht mehr gesteigert werden kann. Wir haben erstmals die Möglichkeit, eine Attraktion in eine beliebige Themenwelt zu setzen und die Intensität für den Besucher stufenlos zu skalieren", erklärt Steffen Kottkamp vom Europa-Park.

Die Zukunft der Achterbahn werde zwar auch fortan aus der Kombination von echten physischen Kräften und einer passenden Thematisierung bestehen. Mit Virtual Reality könne jedoch eine Themenwelt deutlich aufwändiger und interaktiver gestaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden