Mo, 18. Dezember 2017

Google-Trends

02.04.2015 17:00

Was die Österreicher zu Ostern wirklich suchen

Was suchen die Österreicher zu Ostern? Im Garten ist die Sache klar: Nesterl voller Ostereier. Im Internet sind die Dinge, nach denen Österreich sucht, vielfältiger. Neben Ostereiern und dem obligaten Osterhasen interessiert sich die Netzgemeinde hierzulande auch für Feiertagsrezepte, Bastel- und Mal-Tipps sowie altes Brauchtum. Welche Begriffe zu Ostern am häufigsten in Googles Suchfeld getippt werden, erfahren Sie hier.

Googles Auswertung der österlichen Suchanfragen der letzten drei Monate zeigt: Das Osterfieber hat besonders die Kärntner erfasst. Aus dem südlichsten Bundesland kamen die meisten Suchanfragen zum Thema Ostern. Die Wiener und Burgenländer sind im Vergleich zu den Kärntnern eher Ostermuffel: Aus diesen Bundesländern kamen in den vergangenen Monaten die wenigsten Oster-Suchanfragen.

Was die Ostersymbole angeht, zeigt sich österreichweit ein relativ eindeutiges Bild. Klarer Spitzenreiter bei den Suchanfragen ist der Osterhase, der schon seit zehn Jahren unangefochten an der Spitze der österlichen Suchbegriffe steht. Vor allem in Kärnten, Niederösterreich und der Steiermark wurde nach ihm gesucht, die traditionsbewussten Kärntner interessieren sich zudem besonders für Osterfeuer und suchten doppelt so häufig wie die Steirer nach diesem Brauch. Ebenfalls im Trend: Suchen nach Bastelanleitungen und Bildern rund um den Osterhasen.

Rezepte und Bastelanleitungen sind im Trend
Neben Ostereiern – sie wurden besonders in der Steiermark, Kärnten und Niederösterreich gesucht – sind auch das Osternest und das Osterlamm ein Thema bei den Suchenden. Vor allem die Oberösterreicher, bei denen zu Ostern oft ein gebackenes Kuchen-Lämmchen am Tisch steht, suchten oft nach dem Osterlamm und Rezepten dafür. Ebenfalls beliebt bei den Oberösterreichern: Bastelanleitungen für Osternesterl.

Ostern ist zwar ein Familienfest, viele suchen im Netz aber dennoch nach Aktivitäten, die zum Fest passen – und nach den genauen Ferienterminen der Kinder. Ostermärkte wie jener in Schönbrunn oder auf der Wiener Freyung erfreuen sich in Wien großer Beliebtheit, aber auch in Niederösterreich wird nach solchen Events gesucht. In anderen Bundesländern – etwa Ober- und Niederösterreich und der Steiermark – steht das Thema Basteln bei österlichen Internetrecherchen hoch im Kurs. Und immerhin am Aschermittoch setzen sich die Österreicher online auch mit der Fastenzeit auseinander.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden