Mo, 23. Oktober 2017

Ein Jahr unentdeckt!

27.02.2015 13:58

Im Tesla Model S versteckt sich ein Bond-Auto

Die sportliche Elektrolimousine Tesla Model S ist im Geiste ein tauchtauglicher Lotus-Sportwagen - jedenfalls dem "Easteregg" nach zu urteilen, das jetzt im Fahrwerksmenü entdeckt wurde. Tesla-Chef Elon Musk hat es bereits vor einem Jahr mit einem Update aufspielen lassen und hatte seither ein Geheimnis.

Mit der Software-Version 5.9 wurde das kreative Detail in den Model-S-Fahrzeugen verankert. Eigentlich unsichtbar, deshalb hat es wohl auch so lange gedauert, bis das Geheimnis nun gelüftet wurde.

Und so findet man den berühmten Lotus Esprit S1 im eigenen Tesla:

  • Den Werkstatt-Modus aktivieren (lang auf das Tesla-T am oberen Rand drücken)
  • In das Feld den Code "007" eingeben (um den Werkstatt-Modus zu bestätigen
  • Controls aufrufen

Dann erscheint statt des Tesla das Bond-Auto im Tauchmodus auf dem Bildschirm und man sieht die "Tauchtiefe".

Vielleicht wird Elon Musk irgendwann den umgekehrten Fall inszenieren: Im September 2013 hat der Tesla-Chef das berühmte Bond-Auto um rund 650.000 Euro gekauft und angekündigt, es in ein wirklich funktionierendes Tauch-Auto mit Elektroantrieb umzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).