Sa, 18. November 2017

Schneller aufladen

19.01.2015 13:52

„SONICable“ soll Akku-Ladezeit halbieren

Doppelt so schnell wie herkömmliche USB-Kabel soll das "SONICable" die Akkus von Smartphones laden und damit helfen, kostbare Zeit zu sparen. Noch im Frühjahr soll das per Crowdfunding finanzierte Ladekabel in den Handel kommen.

10.000 US-Dollar hatten die Entwickler des SONICable über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo an Spendengeldern ursprünglich einsammeln wollen. Bereits wenige Tage nach Start der Kampagne am 12. Jänner war dieses Ziel erfüllt: Bis zum Montagnachmittag kamen bereits über 163.000 US-Dollar (rund 140.500 Euro) an "Entwicklungshilfe" zusammen. Der Wunsch, leere Akkus schneller wiederaufladen zu können, ist offenbar groß.

Doch wie soll es dem laut eigenen Angaben "weltweit fortschrittlichsten Ladekabel" gelingen, die Lade- und somit Wartezeit bis zur Wiederverwendung des Geräts zu halbieren? Das Geheimnis soll in einem kleinen Schalter liegen: Ist dieser ausgeschaltet, verhält sich das SONICable demnach wie ein gewöhnliches USB-Kabel, das Daten etwa mit dem PC synchronisiert und das angeschlossene Smartphone gleichzeitig lädt.

Wird der Schalter hingegen eingeschaltet, werde die Datenaustausch-Funktion deaktiviert und die gesamte Stromversorgung konzentriere sich auf das Aufladen des Akkus, versprechen die Entwickler. Was dran ist, wird sich im Laufe des März zeigen, wenn das SONICable in sechs verschiedenen Farben wahlweise mit einem Lightning-Anschluss für Apples iPhones oder einer micro-USB-Variante für Geräte mit Android und Co. zum Preis von 27 Dollar (23 Euro) erhältlich sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden