Mo, 20. November 2017

Geht nicht mehr ohne

13.01.2015 09:47

Studie: Ohne Smartphone sind wir nervliche Wracks

Erhöhter Blutdruck, Nervosität und vor allem eine "schlechte kognitive Leistung" attestieren Forscher der Universität von Missouri im gleichnamigen US-Bundesstaat Smartphone-Nutzern, die von ihrem Mobiltelefon getrennt sind. Anders ausgedrückt: Ohne iPhone und Co. werden wir zu nervlichen Wracks.

Im Rahmen ihrer kürzlich veröffentlichten Studie untersuchten die Wissenschaftler, welche Folgen die Trennung des Menschen von seinem Smartphone hat. 40 Versuchsteilnehmer – allesamt iPhone-Nutzer – wurden zu diesem Zweck gebeten, kleinere Knobelaufgaben zu lösen. Durften die Probanden dabei zunächst ihr Smartphone bei sich behalten, wurden sie bei einem weiteren Durchgang unter einem Vorwand gebeten, es dem Versuchsleiter auszuhändigen.

Die Folgen: "gravierende physiologische und psychologische Effekte", so die Forscher. Puls, Blutdruck und Nervosität seien bei den von ihren Smartphones getrennten Teilnehmern "signifikant" gestiegen, während die Leistung beim Lösen der Knobelaufgaben im Vergleich zu den Ergebnissen der Probanden mit Smartphone ebenso "signifikant" gesunken sei.

Smartphone als "Erweiterung unserer Selbst"
"Unsere Ergebnisse legen nahe, dass sich die Trennung vom iPhone negativ auf die mentale Leistung auswirken kann. Darüber hinaus zeigt sich, dass das iPhone als Erweiterung unserer Selbst wahrgenommen werden kann, die, wenn von uns getrennt, zu einer Verringerung des Selbst-Gefühls und einem negativen physischen Zustand führen kann", so die Forscher.

"Nicht ohne meine Smartphone"
Um zu vermeiden, dass eine Trennung vom Smartphone zu "schlechten kognitiven Leistungen" führe, raten die Wissenschaftler daher, in Prüfungen, Besprechungen und anderen Situationen, die unsere Aufmerksamkeit verlangen, nicht auf das Mobiltelefon zu verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden