Do, 14. Dezember 2017

Männer verhaftet

12.01.2015 09:13

Chinesische Diebe gruben sich in iPhone-Lager

Sich stundenlang für ein neues iPhone 6 anzustellen, geschweige denn dafür zu bezahlen, kam für drei Chinesen offenbar nicht in Frage. Sie gruben sich daher kurzerhand in ein Lager und entwendeten 240 Stück der begehrten Smartphones. Jetzt wurden die drei Männer in Peking verhaftet, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Der Coup war den Männern demnach bereits Mitte Dezember gelungen: Über ein 50 Zentimeter großes Loch in der Wand verschafften sie sich Zutritt zu einem Lager, in dem die iPhones auf ihre Auslieferung in die Apple-Stores warteten. Das nötige Know-how für den iPhone-Raub brachte einer der drei Männer namens Chang mit: Er arbeitete als Fahrer für jenes Logistik-Unternehmen, welchem das Lager gehört, und war dementsprechend mit der Örtlichkeit vertraut.

Dem Bericht nach stahlen die Männer 240 iPhones 6 im Wert von umgerechnet etwas mehr als 191.000 Euro. Geld, das Apple wohl größtenteils nicht wiedersehen dürfte: Laut Xinhua verhökerten die Männer ihr Diebesgut und "investierten" es in Autos, Gold und Glücksspiel. Ihr Reichtum währte allerdings nicht lange: Über die Seriennummern der gestohlenen Smartphones konnte die Polizei die Männer nun ausfindig machen und verhaften.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden