Di, 21. November 2017

Yoga & Thinkpad

10.01.2015 08:10

Das sind die wichtigsten CES-Neuheiten von Lenovo

Der PC-Weltmarktführer Lenovo hat auf der CES in Las Vegas eine Reihe neuer Yoga-Convertibles, neue Thinkpad-Laptops und eine Technologie zur Stiftbedienung von Windows-Tablets angekündigt, bei der jeder leitende Gegenstand als Stylus verwendet werden kann. Was die Neuheiten können, erfahren Sie in diesem Überblick.

Der Fokus des PC-Riesen Lenovo lag heuer auf der CES bei seiner Convertible-Reihe Yoga und den Business-Laptops der Thinkpad-Serie. Bei den Yoga-Laptops wurden gleich fünf neue Modelle vorgestellt. An Privatnutzer richtet sich die Yoga-3-Familie des Konzerns, die – zusätzlich zum bereits erhältlichen 13-Zoll-Modell mit Core M – nun auch mit elf und 14 Zoll Bildschirmdiagonale werden soll.

Yoga-Convertibles mit Core M oder Core i
Beide Varianten werden laut "CNET" mit Full-HD-Auflösung und acht Gigabyte RAM ausgeliefert. In der Elf-Zoll-Variante sollen Core-M-Prozessoren verbaut werden, das größere Modell beherbergt Prozessoren bis hin zum Core i7 und auf Wunsch auch einen dezidierten Nvidia-Grafikchip. Die Elf-Zoll-Variante speichert auf bis zu 256 Gigabyte große SSDs, die 14-Zoll-Version wahlweise auf SSDs oder Hybridlaufwerke. Die Geräte kommen im März in den Handel.

Neben den neuen Convertibles sorgte vor allem die Ankündigung einer neuen Acht-Zoll-Variante des Yoga Tablet 2 auf der CES für Aufsehen. Es unterscheidet sich bei der Hardware zwar nicht von der im Herbst vorgestellten ersten Variante, kommt aber mit einer neuen Touchscreen-Technologie namens "AnyPen", bei der alle leitenden Gegenstände als Stylus für den Touchscreen verwendet werden können. So ist es etwa möglich, das Gerät mit einem normalen Kugelschreiber zu bedienen – vorausgesetzt, er verfügt über eine Metallspitze. Das AnyPen-Tablet erscheint im Jänner, vorerst bleibt die Funktion der Windows-Variante vorbehalten.

Neue Thinkpad-Yoga-Modelle kommen
Die AnyPen-Technologie bietet Lenovo nicht nur im Yoga Tablet 2, sondern auch in zwei neuen Modellen des Business-Convertibles Thinkpad Yoga an. Das Gerät gibt es künftig in drei verschiedenen Größen – wahlweise mit 12, 14 oder 15 Zoll Bildschirmdiagonale. Die kleinere Variante wird mit Intel-Pentium-CPUs, acht Gigabyte RAM und Onboard-Grafik ausgeliefert, bei den größeren Modellen verbaut Lenovo Core-i-CPUs, 16 Gigabyte RAM und Geforce-Grafikchips.

Neben den neuen Convertibles hat Lenovo auf der CES noch Neuerungen bei seiner Thinkpad-Serie angekündigt. Die für viele Anwender wohl wichtigste Ankündigung abseits von Prozessor-Updates und kleinen Hardware-Updates: Touchpad und Tastatur werden nach einem von den Nutzern nicht mit viel Gegenliebe bedachten Update im Vorjahr wieder in ihre alte Form gebracht. Das bedeutet, dass das Touchpad in den neuen Thinkpad-Modellen wieder mit physischen Tasten an der Oberseite aufwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden