So, 25. Februar 2018

Nordkorea-Satire

07.01.2015 09:02

"The Interview" wird im Netz zum Kassenschlager

Die umstrittene US-Komödie "The Interview" über ein Mordkomplott gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un entwickelt sich zum Kassenschlager. Wie das Filmstudio Sony Pictures am Dienstag mitteilte, spielte der zunächst zurückgehaltene und Weihnachten dann doch veröffentlichte Film bereits 36 Millionen Dollar (30,3 Millionen Euro) ein, davon 31 Millionen Dollar im Internet. Den Rest brachte der Film in den wenigen hundert Kinos, die ihn zeigen, ein. Damit ist er Sonys bisher erfolgreichster Internetfilm.

Die Nordkorea-Satire "The Interview" war Gegenstand einer wochenlangen kontroversen Debatte in der Filmindustrie sowie schließlich auch in der Politik. Sony Pictures war von einer der schwersten Online-Attacken auf ein Unternehmen getroffen worden. Die Angreifer plünderten nahezu den gesamten Datenbestand des Unternehmens, dabei wurden neben dem E-Mail-Archiv auch mehrere noch unveröffentlichte Filme erbeutet. Die USA machten Nordkorea für den Cyberangriff verantwortlich, Pjöngjang wies das zurück.

Die Hacker forderten, "The Interview" nicht zu zeigen, und drohten mit Anschlägen, weshalb sich ein Kino nach dem anderen entschied, den Film nicht zu zeigen. Sony erklärte daraufhin zunächst, den Film nicht zu veröffentlichen, entschied sich später aber anders. Der Film lief schließlich in einer Reihe unabhängiger Kinos sowie bei diversen Online-Diensten an.

Mittlerweile kann "The Interview" über diverse Internetplattformen bezogen werden, darunter Google Play und YouTube Movies. Dem Filmstudio zufolge wurde der Film zwischen dem 24. Dezember und dem 4. Jänner bereits 4,3 Millionen Mal geliehen oder gekauft.

Sony-Chef bedankt sich für Unterstützung
Grund genug für Sony-Chef Kazuo Hirai, sich für die Unterstützung nach dem Hackerangriff auf das konzerneigene Hollywood-Studio zu bedanken. Hirai hob am Montag auf der CES in Las Vegas besonders die Kinobetreiber und Mediendienste hervor, die die umstrittene Nordkorea-Satire "The Interview" zeigten, sowie die Zuschauer, die sich den Film ansahen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden