Sa, 25. November 2017

IT-Händler cashen ab

14.05.2014 12:04

Windows-Wucher: Aus für XP lässt Preise steigen

Die IT-Händler nutzen das Aus für Microsofts Betriebssystem-Oldie Windows XP, um bei Umsteigern, die eine Alternative für ihr altes Windows suchen, ordentlich abzukassieren. Ein deutsches Vergleichsportal hat die Preisentwicklung bei den neueren Windows-Versionen jetzt analysiert und im Schnitt Preiserhöhungen von gut 50 Prozent entdeckt.

Mitte April hat Microsoft den Support für seinen Betriebssystem-Oldie Windows XP eingestellt. Neu entdeckte Sicherheitslücken werden somit nicht mehr geschlossen, das Betriebssystem dürfte mit der Zeit entsprechend anfällig für Cyberangriffe werden. Wer noch Windows XP auf seinem Rechner hat, sollte deshalb einen Umstieg auf eine neuere Windows-Version in Erwägung ziehen.

IT-Händler verdienen gut an XP-Umsteigern
Genau das machen sich Elektronikhändler jetzt allerdings zunutze. Sie reagieren einer aktuellen Analyse des Preisvergleichsportals Guenstiger.de zufolge mit saftigen Preiserhöhungen auf das wachsende Interesse an neuen Windows-Versionen. Besonders signifikant fällt der Preisanstieg nach einem Bericht des IT-Portals "WinFuture" beim nicht sonderlich beliebten Windows Vista aus. Aber auch Windows 7 wurde seit Jahresbeginn deutlich teurer.

Konkret sind die Preise für Windows-7-Lizenzen seit Jahresbeginn um rund ein Drittel gestiegen, bei Windows 7 Professional sogar um 40 Prozent. Wer direkt auf Windows 8 umsteigen möchte, muss ebenfalls tiefer ins Börsel greifen. Das neueste Microsoft-Betriebssystem wurde der Analyse zufolge seit Jahresbeginn um acht Prozent teurer. "Einen solch starken Preisanstieg bei Betriebssystemen haben wir in dieser Form noch nicht erlebt", kommentiert Artur Jagiello von Guenstiger.de die Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden