Mi, 22. November 2017

Falsche Freunde

12.12.2013 09:45

Salzburger Polizei warnt vor neuem SMS-Betrug

Im Internet versuchen Betrüger derzeit wieder, mit einer neuen Masche an Geld zu kommen. Wie die Salzburger Polizei in einer Aussendung warnt, wurden und werden aktuell über Facebook Handydaten erschlichen, um Freunde der Nutzer in der Folge mit kostenpflichtigen SMS abzuzocken.

Die bisher nicht ausgeforschten Täter hacken dabei Facebook-Konten und erstellen ein gleichlautendes Profil. Mit dem Klon des Accounts sammeln sie dann Handynummern aus den Freundeslisten des Nutzers. Dessen Facebook-Freunden wird in der Folge per Facebook-Nachricht eine SMS angekündigt, die auch per SMS bestätigt werden soll.

Tatsächlich erhalten die Betroffenen wenig später die ominöse SMS, abgesendet von einer 0660-Rufnummer. Der Wortlaut der Textnachricht: "ZONG: Bestätigen Sie EUR 100, Antworten Sie mit JA." Folgt man der Aufforderung, wird die Handyrechnung später tatsächlich mit 100 Euro belastet.

Die Polizei rät, ein komplexes Facebook-Passwort zu wählen, um ein Hacken des Kontos zu erschweren, und überdies die Privatsphäre-Einstellungen des Profils zu prüfen. Keinesfalls sollte auf unbekannten Telefonnummern geantwortet werden. Wie viele Menschen von der Masche betroffen sind, konnte die Polizei noch nicht sagen. In Salzburg seien aber zumindest einige Fälle bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden