So, 19. November 2017

Studie zeigt:

07.11.2013 13:30

Jeder Vierte eifersüchtig auf Handy des Partners

Jeder Vierte ist eifersüchtiger auf das Smartphone des Partners als auf einen möglichen Nebenbuhler. Das ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des deutschen Energieversorgers Eon, bei der 1.000 Menschen zu ihrer Smartphone-Nutzung befragt wurden.

Demnach ist bei den unter 30-Jährigen die Eifersucht am größten: Knapp 40 Prozent der jungen Leute sind eifersüchtiger auf die Zeit, die ihr Partner mit dem technischen Spielzeug verbringt, als auf andere Frauen oder Männer.

In der Gesamtbevölkerung reiht immer noch jeder Vierte das Smartphone vor potenzielle Nebenbuhler, wenn es um den Eifersuchtsgrad geht. Wie viele Paare sich bereits wegen eines Smartphones getrennt haben, hat die Umfrage allerdings nicht erfasst.

Eon wollte eigentlich Stromverbrauch erfragen
Eigentlich hatten sich die Studienautoren nämlich dafür interessiert, wie oft die Probanden ihre Smartphones aufladen. Dass die schlauen Handys auch eifersüchtig machen, habe man bei der Studie nur nebenbei entdeckt, berichtet die IT-Zeitschrift "PC Welt".

Dass Smartphones mitunter eifersüchtiger machen als ganz reale Nebenbuhler, ist ein interessanter Fund – und spricht dafür, dass die reale Kommunikation in vielen Beziehungen eine zunehmend untergeordnete Rolle einnimmt und Partner oft lieber mit ihrem Smartphone hantieren, als sich nach dem Befinden des Gegenübers zu erkundigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden