Fr, 20. Oktober 2017

Passwortklau

07.08.2013 11:52

Gefahr durch WLAN-Schwachstelle bei Windows-Phones

Microsoft warnt Nutzer seines Smartphone-Betriebssystems Windows Phone in den Versionen 7.8 und 8 vor einer Sicherheitslücke, über die Angreifer gegebenenfalls die WLAN-Passwörter aus dem Handy entwenden können. Die Schwachstelle können Benutzer eines Windows-Handys selber schließen, indem sie einer von Microsoft veröffentlichten Anleitung folgen.

Laut Microsoft könnte ein von einem Hacker gekapertes WLAN-Gerät sich gegenüber einem Windows-Phone als bereits bekannter WLAN-Zugangspunkt ausgeben und das Handy so dazu verleiten, sich auf dem vermeintlichen Gerät zu authentifizieren. Wie das IT-Portal "WinFuture" berichtet, könnte der Angreifer diesen Vorgang missbrauchen, um die verwendeten WLAN-Zugangsdaten abzugreifen.

Schwachstelle ist Gefahr für Unternehmens-IT
Über eine "kryptographische Schwachstelle" könnte der Angreifer so auch an die übrigen am Handy gespeicherten WLAN-Passwörter gelangen. Letztlich schadet der Angreifer mit dieser Taktik zwar nicht dem Handy selbst, er kann mithilfe des Smartphones aber Zugangsdaten zu den WLAN-Netzwerken abgreifen, in denen das Gerät angemeldet war.

Besonders für Unternehmen ist dies eine ernstzunehmende Gefahr, schließlich könnten Eindringlinge mit dem entsprechenden WLAN-Passwort sensible Daten aus der Firmen-IT klauen. Die Sicherheitslücke kann geschlossen werden, indem das Windows-Phone so konfiguriert wird, dass es für die Verbindung mit einem WLAN-Zugangspunkt nach einem Zertifikat verlangt. Eine entsprechende Anleitung hat Microsoft in seinem Nachschlagewerk Technet veröffentlich – sie ist unter dem Punkt "empfohlene Maßnahmen" zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).