Fr, 24. November 2017

Hardware-Hack

13.04.2013 13:37

Schweden bauen HIV-Testgerät aus altem DVD-Player

Schwedischen Forschern ist es gelungen, aus einem ausgedienten DVD-Player ein HIV-Testgerät zu bauen. Normalerweise kosten Maschinen für Bluttests rund 23.000 Euro und sind überdies groß und schwer. Der modifizierte DVD-Player der Forscher rund um Aman Russom hat gerade einmal 150 Euro gekostet und ist dabei auch noch transportabel.

Mit dem mobilen HIV-Testgerät aus Schweden können in erstaunlich kurzer Zeit komplexe biochemische Tests durchgeführt werden. Konkret wurde der DVD-Player zu einem Mikroskop mit Laserscanner und Mikrometer-Auflösung umgebaut, der unter anderem HIV-Bluttests durchführen kann, berichtet das britische Technikportal "The Register".

Umgebauter DVD-Player führt DNA-Tests durch
"Wir haben aus einem gewöhnlichen DVD-Player ein günstiges Analysewerkzeug hergestellt, das sich für DNA, RNA, Proteine und sogar ganze Zellen eignet", sagt Amam Russom vom Stockholmer Technikinstitut KTH. Es handle sich derweil noch um eine Machbarkeitsstudie, die in ersten Tests jedoch vielversprechende Resultate geliefert habe.

Eine normale HIV-Testanlage in einem Krankenhaus kostet der Website zufolge rund 30.000 US-Dollar (ca. 23.000 Euro). Portable Testgeräte auf DVD-Player-Basis sind bedeutend günstiger, der Prototyp hat gerade einmal 200 Dollar (rund 150 Euro) gekostet und arbeitet sogar besonders rasant. "Weil er extrem schnell analysiert, braucht der Patient gar nicht mehr nach Hause zu gehen, um auf ein Ergebnis zu warten", sagt Russom.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden