Mo, 18. Dezember 2017

Endlich App da

15.02.2013 10:42

Google Street View ab sofort auf Nintendos Wii U

Nintendos Ende November erschienene Heimkonsole Wii U kommt nur langsam auf Touren. Spieler klagen über einen Mangel an Spiele-Neuerscheinungen, auf die in anderen Ländern verfügbaren Streaming-Funktionen warten Österreicher noch immer vergeblich, und auch die versprochenen Apps für die Wii U existierten in den vergangenen Monaten nur als schemenhafte Erscheinung am Horizont. Jetzt kommt mit "Wii Street U" endlich eine App auf die Konsole, welche die Funktionen des Geräts sinnvoll nutzt – vorerst gratis. Es wurde auch Zeit.

Mit "Wii Street U", einer Gemeinschaftsproduktion von Nintendo und Google, dürfen Besitzer einer Wii U vom heimischen Sofa aus die Welt erkunden. Man kann Orte eingeben und die Google-Maps-Panoramabilder aus Google Street View erforschen. Das geht zwar auch mit dem Computer, Smartphone oder Tablet, die Navigation durch die Bilder soll jedoch in der Wii-U-Version von Googles Kartendienst etwas ganz besonderes sein, verspricht der Traditions-Videospielhersteller.

Street View auf Gamepad wie "Blick durchs Fenster"
So soll es mithilfe des Touchscreen-Gamepads der Wii U möglich sein, durch die Panoramaaufnahmen zu navigieren, indem man einfach den Controller in die gewünschte Blickrichtung hält. Der Blickwinkel wird dabei von den Lage- und Beschleunigungssensoren im Controller errechnet und automatisch auf das Bild am TV-Gerät und auf dem Gamepad angewendet. Das sei wie ein Blick durchs Fenster, verspricht Nintendo.

Street View ist eine besonders beliebte Funktion in Google Maps, mit der allerlei interessante Orte erkundet werden können, als befände sich der Benutzer direkt vor Ort. Google realisiert dies durch zigtausende Panoramafotos, die mit speziellen Autos, Schneemobilen oder Kamera-Rucksäcken geknipst und anschließend zusammengesetzt werden. Die Funktion ist in den meisten größeren Städten nutzbar, mittlerweile können Benutzer von Street View aber auch Skipisten und Wanderwege (siehe Infobox) erforschen.

Street-View-App soll in Zukunft kostenpflichtig sein
Die Anwendung steht ab sofort im Nintendo eShop zur Verfügung. Zum Start der neuen Software bietet Nintendo sie vorübergehend kostenlos an – möglicherweise eine kleine Entschädigung für die ob der ausbleibenden Software-Flut langsam ungeduldig werdende Community.

Anschließend plane man, die App für Street View, das auf jedem Computer, Tablet oder Smartphone kostenlos genutzt werden kann, kostenpflichtig zu verkaufen, lässt Nintendo in einer Aussendung wissen. Wer "Wii Street U" gratis auf seiner Konsole installieren möchte, sollte das also möglichst bald tun.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden