Fr, 24. November 2017

Wegen LTE

11.09.2012 11:08

iPhone 5: Samsung und HTC wollen Verkauf verbieten

Es ist noch nicht einmal offiziell vorgestellt, da droht dem iPhone 5 bereits Ungemach. Sowohl Samsung als auch HTC wollen den Verkauf des kommenden Apple-Smartphones mit Patentklagen verhindern. Grund: Beide Unternehmen besitzen mehrere Patente an dem schnellen Mobilfunkstandard LTE, den das neue iPhone aller Voraussicht nach unterstützen wird.

Es habe Belege dafür, dass Apples iPhone 5 den schnellen Datenstandard LTE in den USA, Europa und Asien unterstützen wird, berichtete das "Wall Street Journal" am vergangenen Wochenende. Samsung reagierte prompt: Gegenüber der "Korea Times" verkündete ein Manager des Unternehmens am Montag, dass Samsung beschlossen habe, sofortige rechtliche Schritte gegen Apple einzuleiten. "Die Länder in Europa und sogar die USA - Apples Heimatmarkt - sind unsere vorrangigen Ziele."

Der südkoreanische Konzern hatte bereits zuvor mit Klagen gedroht, falls das neue iPhone LTE unterstützen sollte. Laut einer Analyse von Thomson-Reuters, auf die sich die "Korea Times" in einem früheren Artikel beruft, hält Samsung einen Anteil von 12,2 Prozent an LTE-Patenten. Die LTE-Hoheit besitzt demnach Nokia mit einem Anteil von 18,9 Prozent, gefolgt von Qualcomm mit 12,5 Prozent.

HTC klagt vor US-Handelskammer
Auch der taiwanesische Mitbewerber HTC hält zwei LTE-Patente und will mit diesen nun vor der US-Handelskammer ITC ein Verkaufsverbot für das aktuelle iPad und das nächste iPhone 5 erwirken. Der zuständige ITC-Richter Thomas Pender hat die Patente laut "Bloomberg" bereits am Montag für gültig und HTC zum rechtmäßigen Besitzer dieser erklärt.

Apple hatte bislang argumentiert, dass die Patente nicht von HTC eingereicht worden seien und versucht, sie für ungültig zu erklären. Tatsächlich stammen die Patente von ADC Technologies, dem HTC im April vergangenen Jahres jedoch für 75 Millionen Dollar mehrere Patente, darunter auch jene für LTE, abgekauft hatte.

iPhone-Präsentation am Mittwochabend
Wie der Streit weitergeht, bleibt abzuwarten. Zunächst einmal ist Apple am Zug: Am Mittwoch um 19.00 Uhr unserer Zeit will der kalifornische Konzern in San Francisco sein neues iPhone 5 enthüllen. Über genaue Spezifikationen ist derzeit nichts bekannt. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass das neue iPhone neben LTE mit einem größeren und flacheren Display ausgestattet sein wird. Die Rede ist zudem von einer verbesserten Kamera sowie einer längeren Akkulaufzeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden