So, 20. Mai 2018

SMS-Abzocke

19.01.2005 11:25

Tipps gegen teuren Handy-Betrug

„Ich möchte dich kennen lernen, ruf bitte an....“ oder „Ich hab’ mich in dich verknallt, traust du dich, mich anzurufen?“ Diese oder ähnliche SMS lassen die Herzen vieler Handy-Besitzer höher schlagen. Doch wer glaubt, hier wolle wirklich jemand anbandeln, wird enttäuscht sein. Wer auf die SMS antwortet, muss mit saftigen Abzocker-Gebühren rechnen.
Beim ersten Mal mag das Herz noch hüpfen,doch wenn täglich mehrere solche SMS eintrudeln, wird esverdammt lästig. Hinter den Kurznachrichten stecken betrügerischeAbsichten. Laut Arbeiterkammer verstoßen die Versender dieserSMS nicht nur gegen Datenschutzvorschriften, sondern betreibenaußerdem unlautere Mittel um zu den Handy-Nutzern Geld abzunehmen.
 
Das SMS empfangen ist noch kostenlos, teuer wirdes, wenn man sich zu Rückrufen hinreißen lässt. Ein anderer Trick sind Gewinnversprechen oder Gutscheine perSMS. Dadurch soll man dazu gebracht werden, eine 09xx-Nummer zuwählen. Besonders fieser Trick: Oft wird auf Band ein Freizeichenvorgespielt und der Anrufer wartet auf eine Antwort währendder Gebührenzähler schon läuft. In manchen Fällenführen die teuren Telefonnummern sogar auf Südsee-Inselnwie Kiribati (00686) oder die Salomonen (00677).
 
Ein beliebter Betrüger-Trick ist ein kurzerAnruf, bei dem sogleich aufgelegt wird. Ist der Angerufene neugierigund ruft zurück, steigt sogleich die Telefonrechung...
 
Tipps gegen die Abzocke:
 
Es ist sehr unwahrscheinlich, dassdir jemand Fremder Flirt-SMS schickt, sei daher skeptisch undwiderstehe einem Rückruf.
 
Vor einem etwaigen Rückruf solltest du dieNummer unbedingt genau anschauen, ob es sich dabei um eine 09xx-Nummerhandelt.
 
Rufe keine internationalen Nummern, die du nichtkennst, auch wenn eine Gewinnversprechung noch so verlockend ist.
 
Hat einen die Neugier übermannt und man hatangerufen, sollte der Anruf möglichst kurz sein - je längerdu zuhörst, desto höher die Telefonrechung.
 
Sinnvoll kann auch eine Sperre aller Mehrwert-Nummernsein, die man beim Handynetzbetreiber beantragen kann. Aber vorsicht,dann kannst du auch nicht an seriösen Mehrwert-SMS (TV-Abstimmungen,Krone.at-Gewinnspiele) teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden