Do, 18. Jänner 2018

Umsetzung unklar

29.05.2012 11:54

Ab nun strengere Regeln für Cookies in der EU

Cookies sind im Internet so nützlich wie umstritten: Einerseits ermöglichen sie zum Beispiel, auf einer Website angemeldet zu bleiben, andererseits kann der Nutzer damit zu Werbezwecken ausspioniert werden. Seit Samstag gelten in der EU nun strengere Regeln für Website-Betreiber: Die Nutzer müssen dem Setzen von Cookies zustimmen bzw. dies ablehnen können. Über die Umsetzung herrscht allerdings noch Verwirrung.

Die überarbeitete Datenschutzrichtlinie der EU soll für mehr Datenschutz und Information beim Nutzer sorgen: Wer eine Website besucht, muss künftig vom Betreiber aktiv darüber aufgeklärt werden, ob Cookies gesetzt werden und zu welchem Zweck.

Auch die Frage, ob die Daten gesammelt und später erneut ausgelesen werden, müssen Website-Betreiber künftig beantworten. Der Nutzer muss außerdem darüber informiert werden, was passiert, wenn er die Annahme von Cookies verweigert.

Aktive Zustimmung - oder doch nicht?
Wie die neue Datenschutzrichtlinie allerdings konkret umgesetzt werden muss, darüber herrscht bereits seit Monaten Verwirrung. So ist zum Beispiel unklar, ob User auch dann aktiv zustimmen müssen, wenn sie eine Website immer wieder besuchen. In Großbritannien etwa hat die zuständige Behörde ICO verfügt, dass die Nutzer bei wiederholtem Ansurfen einer Seite offenbar zufrieden mit dem Angebot sind - dies sei als implizite Zustimmung zum Cookie-Einsatz zu werten. Eine aktive Aufklärung durch den Website-Betreiber sei daher in einem solchen Fall nicht nötig.

Umsetzung lässt auf sich warten
Auch ist nicht klar definiert, ob die Nutzer zustimmen müssen oder ob es genügt, eine "Opt-out"-Möglichkeit bereitzustellen. Hierbei werden Cookies automatisch gespeichtert, so lange der Nutzer dies nicht ausdrücklich verbietet. Ob all dieser Unklarheiten lässt die Umsetzung der neuen Datenschutzrichtlinie auf vielen Websites noch auf sich warten.

Wer bis dahin sichergehen möchte, dass ohne seine Zustimmung keine Cookies gespeichert werden, kann dies in seinem Webbrowser einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden