Do, 23. November 2017

Altlasten

26.01.2012 13:23

Nokia schrieb 2011 1,16 Milliarden Euro Verlust

Der Konzernumbau beim angeschlagenen Handyhersteller Nokia scheint erste Früchte zu tragen. Zwischen Oktober und Ende Dezember konnten die Finnen zumindest Absatz und Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich erhöhen. Gewinn und Umsatz sanken weniger stark als erwartet. Die Probleme der Vergangenheit belasteten den einstigen Trendsetter der Branche jedoch weiter stark. Der Jahresverlust erreichte 1,16 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 1,85 Milliarden Euro in 2010. Der Umsatz sank von 42,45 auf 38,66 Milliarden Euro.

Im vierten Quartal verbuchte das Unternehmen wegen der Abschreibung auf Vermögenswerte unterm Strich ein Minus von 1,08 Milliarden Euro und damit deutlich mehr als von Experten erwartet. Im Vorjahresquartal hatte Nokia noch 742 Millionen Euro verdient.

Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel auf zehn Milliarden Euro - aber immerhin konnte Nokia zum Jahresende im Quartalsvergleich zulegen. Nokia-Chef Stephen Elop wagte am Donnerstag dennoch keine Prognose für das laufende Jahr.

Vom ersten Handy auf Windows-Basis, dem Lumia 800, verkaufte der Konzern den Angaben zufolge bisher gut über eine Million Stück. Allerdings konnte der Lumia-Absatz die Einbußen bei anderen Modellen nicht ausgleichen. Der Smartphone-Verkauf ging um 31 Prozent auf 19,6 Millionen Geräte zurück.

Nokia hatte zuletzt auf dem Smartphone-Markt den Anschluss an das iPhone und Android-Handys verloren. Gemessen am Absatz gilt der Konzern jedoch immer noch als weltgrößter Handyhersteller.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden