Mo, 19. Februar 2018

Heliskiing

16.01.2003 14:27

Höhenflug im Tiefschnee

Man steht hoch oben, um einen herum nur Schnee bedeckte Berge, der weiße Pulverschnee glitzert in der Sonne und eine unberührte Ski-Piste liegt einem zu Füßen. Ein Skifahrer-Traum? Nein, Heliskiing, der abgehobene Alpin-Sport, macht es möglich. Mit dem Hubschrauber geht es in die Lüfte – hoch oben auf einsamen Bergspitzen wird man wieder abgesetzt. Alles, was man mitbringen muss, sind gute Laufkenntnisse bei allen Schneebedingungen und die Lust am Abenteuer. Unter der Aufsicht eines Guides geht es über unberührte Hänge ins Skivergnügen. Man segelt durch knietiefen Pulverschnee hinunter ins Tal. Trotz aller Euphorie hat Heliskiing nicht nur seinen Reiz, sondern auch sein Risiko: Das Fahren an unbefestigten Hängen kann Lawinen auslösen.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden