Sa, 18. November 2017

Große Tablet-Pläne

30.09.2011 14:28

Kindle Fire mit zehn Zoll angeblich bereits in Auftrag

Nachdem der weltgrößte Online-Händler Amazon einen eigenen Tablet-PC vorgestellt hat, läuft die Gerüchteküche heiß. So berichtete das US-Blog "VentureBeat", Amazon sei unter den Interessenten für das mobile Betriebssystem webOS, das der aktuelle Besitzer Hewlett-Packard verkaufen wolle. HP hatte im August sein eigenes webOS-Tablet TouchPad nach nur sechs Wochen auf dem Markt eingestellt. Mit dem Betriebssystem könnte Amazon auch Mobiltelefone bauen.

Das taiwanesische Fachblatt "Digitimes" berichtete zudem am Freitag, Amazon habe bereits eine Bestellung für ein größeres Tablet in iPad-Größe beim Auftragsfertiger Foxconn platziert. Die Produktion solle noch vor Jahresende beginnen. Foxconn stellt auch Apples iPad her, das den Tablet-Markt beherrscht. "Digitimes" hat einen guten Draht zu den vielen Zulieferern in der Region und ist deshalb gewöhnlich gut informiert.

Amazon hatte sein erstes eigenes Tablet Kindle Fire unter großem Aufsehen am Mittwoch vorgestellt (siehe Infobox). Dem Online-Händler wird zugetraut, zum stärksten Rivalen für Apple zu werden, weil er ebenfalls auf ein breites Angebot an Inhalten wie Musik, Bücher oder Filme zurückgreifen kann. Die Anleger waren allerdings nicht überzeugt: Die Amazon-Aktie verlor am Donnerstag gegen den Trend gut drei Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden