Mo, 21. Mai 2018

Ausverkauf

27.04.2011 10:23

MySpace soll für 100 Mio. Dollar den Besitzer wechseln

Der Medienriese News Corp. will laut einem Zeitungsbericht noch mindestens 100 Millionen Dollar für sein Online-Netzwerk MySpace haben. Bis Ende der Woche werde etwa ein halbes Dutzend Angebote für den einstigen Pionier des sozialen Internets erwartet, berichtete das "Wall Street Journal".

Fünf oder mehr Gebote für Teile oder das komplette Unternehmen dürften bei News Corp eingehen. Zu den Bietern zählen die Beteiligungsgesellschaften THL Partners, Redscout Ventures und Criterion Capital, die das soziale Netzwerk Bebo besitzt. Interesse hätten ebenfalls die chinesische Internetholding Tencent und der Myspace-Mitbegründer Chris De Wolfe.

News Corp hatte das einst weltweit führende Online-Netzwerk 2005 für 580 Millionen Dollar gekauft und dabei im Rennen um das begehrte Unternehmen Konkurrenten wie die MTV-Mutter Viacom ausgestochen. Dank eines einträglichen Werbevertrags mit Google trug sich die Übernahme zunächst selbst.

In den vergangenen Jahren verlor Myspace aber zunehmend an Bedeutung und wurde von dem erst kürzlich mit 50 Milliarden Dollar bewerteten Rivalen Facebook klar abgehängt. In den USA konnte Facebook zuletzt sogar die weltgrößte Suchmaschine Google als meistbesuchte Internetseite ablösen. Myspace, 2007 noch an der Spitze, fiel auf den siebenten Platz zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden