Mi, 18. Oktober 2017

Absatz schwächelt

14.04.2011 10:50

PC-Verkauf zum ersten Mal seit zwei Jahren rückläufig

Zum ersten Mal seit zwei Jahren ist der weltweite Verkauf von Personal-Computern rückgängig. Nach Daten des US-Marktforschungsunternehmens Gartner sank der Verkauf von PCs in den ersten drei Monaten des Jahres um 1,1 Prozent auf 84,3 Millionen Geräte. Zuletzt waren die Verkäufe im zweiten Quartal 2009 zu Zeiten der Wirtschaftskrise zurückgegangen.

"Obwohl das erste Quartal generell ein schwaches für den PC-Verkauf ist, weisen die Ergebnisse auf mehr als eine saisonale Flaute hin", erklärte Gartner. Von den Verkaufsrückgängen waren alle großen PC-Hersteller wie Hewlett-Packard, Acer und Dell betroffen. Besonders stark fiel der Rückgang der Erhebung zufolge in Japan aus, wo infolge der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe 13 Prozent weniger PCs verkauft wurden.

Sony plant Produktionspausen in Japan
Der Inselstaat rechnet nach dem Ausfall der Atomkraftwerke im Nordosten mit Engpässen in der Stromversorgung, vor allem im Sommer, wenn landesweit zahlreiche Klimaanlagen benutzt werden. Sony plant daher bereits Produktionspausen ein. Für mehrere Fabriken stehe ein zweiwöchiger Stopp der Fertigung zur Diskussion, sagte ein Sprecher des Unterhaltungselektronik-Konzerns am Donnerstag.

Zudem prüfe der Konzern einen früheren Arbeitsbeginn am Morgen, um das Tageslicht besser zu nutzen und auf diesem Weg Strom zu sparen. Sony plant darüber hinaus, einen Arbeitstag aus der Woche auf das Wochenende zu verlegen, um Spitzenbelastungen des Netzes zu vermeiden.

Krise hinterlässt nur geringe Spuren im Geschäft von Toshiba
Nur begrenzte Folgen für den Gewinn dürfte die Japan-Krise indes für Toshiba haben, wie Konzernchef Norio Sasaki am Donnerstag in der Konzernzentrale in Tokio mitteilte. Der Umsatz im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr werde höher ausfallen als im Vorjahr, der Betriebsgewinn werde dagegen leicht unter der Prognose bleiben. Toshiba gehörte zu den größten Vertragspartnern der in Fukushima havarierten Atomkraftwerke.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).