Mo, 20. November 2017

Symbian 3 an Bord

28.04.2010 13:52

Nokia präsentiert neues Smartphone-Flaggschiff „N8“

Mit dem "N8" hat Nokia am Dienstag das erste Smartphone auf Basis von Symbian 3 angekündigt. Das für die Nutzung sozialer Netzwerke optimierte Handy des finnischen Herstellers soll ab dem dritten Quartal 2010 erhältlich sein und neben einer 12-Megapixel-Kamera mit HD-Videofunktionalität auch durch Unterstützung des schnellen WLAN-n-Standards punkten.

Symbian 3 beschert dem Nutzer laut Nokia eine Reihe neuer Funktionen, darunter die Unterstützung für Multitouch-Displays, welche etwa das einfache Hineinzoomen in Bilder oder Webinhalte mit zwei Fingern erlaubt. Eine neue 2D- und 3D-Grafik-Architektur soll dabei eine schnelle und reaktionsfreudige Bedienung ermöglichen. Darüber hinaus verspricht das neue Betriebssystem mit seiner neuen Speicherverwaltung und einem visuellen Task-Manager dem Nutzer bei gleichzeitiger Ausführung mehrerer Anwendungen ein noch schnelleres Multitasking-Erlebnis.

Sozial vernetzt
Das "Nokia N8" unterstützt drei vom Nutzer konfigurierbare Startansichten, in die Apps und Widgets geladen und mit einer einfachen Fingerbewegung verschoben werden können. Um dem Trend zur sozialen Vernetzung Rechnung zu tragen, können Facebook- und Twitter-Feeds direkt über die Startansicht des Handys angezeigt, gelesen und kommentiert werden. Ebenso lassen sich laut Hersteller direkt aus der Startansicht Mitteilungen in soziale Netzwerke versenden, der Status des Nutzers aktualisieren und der eigene Standort oder Fotos in diese Communitys hochladen.

12-Megapixel-Kamera, HD-Videos und HDMI
Die Bedienung des 135 Gramm schweren Geräts erfolgt dabei ausschließlich über den 3,5 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 640 mal 360 Pixeln bietet. Auf ihm lassen sich dann auch die mit der integrierten 12-Megapixel-Kamera samt Xenon-Blitz geschossenen Bilder oder Videos betrachten. Letztere können in HD-Qualität mit 720p aufgenommen und direkt im Gerät bearbeitet werden, um sie anschließend über den HDMI-Anschluss in Dolby-Surround etwa auf dem Fernseher wiederzugeben. Gespeichert werden sämtliche Inhalte auf dem 16 Gigabyte großen internen Speicher, der sich per microSD-Karte um 32 Gigabyte erweitern lässt.

WLAN-n für schnellen Internetzugang
Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören GPS, eine 3,5-mm-Buchse zum Anschluss handelsüblicher Kopfhörer sowie ein UKW-Radio. Das UMTS-Smartphone funkt in den vier GSM-Netzen und unterstützt neben GPRS, EDGE und HSDPA als erstes Nokia-Handy auch WLAN-n. Die Gesprächszeit gibt Nokia im GSM-Betrieb mit zwölf, im UMTS-Betrieb mit knapp sechs Stunden an. Die Standby-Zeit soll Herstellerangaben zufolge rund 400 Stunden betragen. Wer Web-TV-Inhalte konsumiert oder Videos aufzeichnet, muss mit einer deutlich reduzierten Akkulaufzeit von drei Stunden und zwanzig Minuten rechnen.

Das "Nokia N8" soll ab dem dritten Quartal 2010 in den Farben Dunkelgrau, Silberweiß, Grün, Blau und Orange erhältlich sein. Der Verkaufspreis wird ohne Steuern und Mobilfunkvertrag bei voraussichtlich 370 Euro liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden