Mi, 18. Oktober 2017

Räumlich sehen

12.04.2010 10:50

Sharp kündigt erste 3D-Fernseher für Sommer an

Nach Samsung, Sony, Panasonic und Philips möchte nun auch Sharp im Markt für 3D-Fernseher mitmischen. Erste Geräte sollen ab dem Sommer zunächst in Japan erhältlich sein, kündigte der viertgrößte Hersteller von LCD-Fernsehern am Montag an. Bis Jahresende sollen Geräte mit dreidimensionalem Effekt dann auch in den USA und in Europa in den Regalen stehen.

Wie der japanische Hersteller verriet, soll bei den 3D-Modellen auch die von Sharp als "Quattron" bezeichnete Technik zum Einsatz kommen. Dabei werden neben roten, grünen und blauen auch gelbe Farbpixel zur Bilderstellung genutzt, was die Darstellung von Gelb-, Gold- und Brauntönen verbessern soll. Auch Hauttöne sollen dank der neuen Technologie natürlicher dargestellt werden.

Die Branche erhofft sich von der neuen Technologie einen Wachstumsschub, der mit dem Wechsel vom Schwarz-Weiß-Fernseher hin zum Farbfernsehen verglichen wird. Marktforscher sehen die Nachfrage im Jahr 2013 bei 27 Millionen Stück nach 2,5 Millionen in diesem Jahr.

Panasonic und Samsung (siehe Infobox) haben bereits 3D-Modelle herausgebracht. Sony will im Juni an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).