Di, 21. November 2017

Hauchdünn

22.12.2009 11:42

LG stellt dünnsten Flachbildschirm der Welt vor

Flach, flacher, am flachsten: LG hat den nach eigenen Angaben dünnsten Flachbildschirm der Welt entwickelt. Wie der südkoreanische Hersteller am Montag mitteilte, soll der 42 Zoll große Bildschirm gerade einmal 2,6 Millimeter "dick" sein.
Die schlanke Bauweise wird durch den Einsatz von LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglicht. Der Fernseher kommt dadurch auf ein Gewicht von weniger als vier Kilogramm, weshalb er sich ideal für die Wand-Montage eignen soll. Neben der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bietet der LG-Screen eine Bildwiederholrate von 120 Hertz. Weitere technische Details möchte LG Anfang Jänner auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas bekannt geben.

Erst im Mai hatte der Hersteller mit einem 5,9 Millimeter dünnen 42-Zöller einen neuen Schlankheitsrekord aufgestellt. Der 6,1 Kilo schwere Fernseher hat es allerdings bis heute nicht in die Massenproduktion geschafft. Ob und wann der nun angekündigte Flachbildschirm in Serie gehen soll, ist noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden