So, 19. November 2017

Qual der Wahl

04.12.2009 14:38

Nokia will 2010 Smartphone-Sortiment halbieren

Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs will der finnische Mobilfunkriese Nokia seine Smartphone-Palette im kommenden Jahr halbieren. "Wir haben unnötige Modell-Besonderheiten abgebaut, damit wir im kommenden Jahr ein klar umrissenes Portfolio haben und uns stärker um diese Produkte kümmern können", sagte der Chef der Smartphone-Sparte R&D, Antti Vasara, am Donnerstag.

Nokia hat heuer rund 20 Smartphones auf den Markt gebracht, 2010 würden demnach zehn Modelle erscheinen. Außerdem sollen auch die Preise für die klugen Handys purzeln, die Gewinne dank des verwendeten Symbian-Betriebssystems aber steigen.

Der Konzern verkauft zwar noch immer die meisten Smartphones, der Marktanteil fiel jedoch von 41 auf 35 Prozent. Vor allem die Rivalen Apple und der Blackberry-Hersteller RIM hatten den Finnen 2009 das Leben schwer gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden