Fr, 20. Oktober 2017

Amazon vor Gericht

17.07.2009 11:41

Schutzhülle verursacht Risse in Kindle-2-Gehäuse

Ein Ehepaar in den USA verklagt Amazon wegen einer Schutzhülle für den "Kindle 2", die Risse im Gehäuse des E-Readers verursache. Da in Folge das Display "einfriere" fordern die beiden für sich und andere Betroffene Schadensersatz in Höhe von fünf Millionen US-Dollar.

Die Schutzhülle, die bei Amazon um 30 Dollar speziell für den "Kindle 2" angeboten wird, beschädige das Gehäuse des E-Readers an den Stellen, an denen sie mit Metallclips befestigt wird.

Auf die Reklamation des Ehepaars hin erklärte Amazon, dass zwar das kaputte Display unter die Garantiebedingungen falle, nicht jedoch die Risse im Gehäuse. Diese hätten die Nutzer durch unsachgemäße Handhabung selbst verschuldet. Für die Reparatur verlangte der Online-Händler 200 Dollar. Und das, obwohl ein leitender Service-Mitarbeiter des Unternehmens den nunmehrigen Klägern bestätigt habe, dass die Risse ein weit verbreitetes Problem seien.

Auch die Anwälte der Amazon-Kunden gehen von Hunderten betroffenen Kindle-Usern aus und streben deshalb die Zulassung einer Sammelklage an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).